SO 20:15

Er legt großen Wert auf Nachhaltigkeit

Kitchen Impossible: Alexander Wulf kocht gegen Tim Mälzer

Alexander Wulf kocht bei "Kitchen Impossible" gegen Tim Mälzer.
Alexander Wulf kocht bei "Kitchen Impossible" gegen Tim Mälzer. © TVNOW

Alexander Wulf fordert Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“ heraus

Bei "Kitchen Impossible" stellen sich absolute Spitzenköche der härtesten kulinarischen Herausforderung. Sie müssen an verschiedenen Orten die Zutaten von Gerichten nur durch ihre Sinne erkennen und diese dann für eine Jury nachkochen, deren Lieblingsgerichte sie sind. Einer der Spitzenköche ist Alexander Wulf.

Alexander Wulf lässt die Eindrücke seiner Heimat mit in seinen Küchenstil einfließen.

Durch Alexanders russische Herkunft und die eher deftige Küche seiner Mutter fühlt er sich inspiriert seinen Gästen die feinere und filigranere Seite der russischen Haute Cuisine näher zu bringen. Er kommt gebürtig aus Russland (Krasnojarsk) und lässt die Eindrücke seiner Heimat mit in seinen Küchenstil einfließen.

Bereits in den sieben Jahren, in den Alexander Wulf seine Kreativität im Gourmet Restaurant St. Jacques unter Beweis stellte (vier Jahre als Sous Chef und 3 Jahre als Küchenchef) hat er den ökologischen Gedanken von Rainer Hensen verinnerlicht und führt diesen jetzt in Kombination mit seiner russisch angehauchten Küche weiter. Er legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und beste Qualität bei der Wahl seiner Produkte, die allesamt aus dem Kreis Heinsberg stammen.

Alexander Wulf und sein Chef Sommelier Ronny Schreiber haben seit dem 01.März 2018 das St. Jacques - die Burgstuben Residenz übernommen und führen sie seitdem selbständig weiter.

Alexander liebt es mit Kräutern zu kochen, am liebsten frischgeschnitten aus dem Kräutergarten hinter dem Restaurant. Fleisch und Fisch stehen dabei an zweiter Stelle. Sein Signature Dish ist der „Sibirische Gemüsegarten“ – eine aromatische, süß-saure Offenbarung mit unterschiedlichen Gemüsesorten.

Bereits im ersten Jahr hat er seinen ersten Michelin-Stern und 17 Punkte im Gault Millau erkocht. Derzeit ist er noch mit 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet.

Seit Frühjahr/Sommer 2019 befindet sich das Restaurant in einem schleichenden, aber wachsenden Wandel. Aus St. Jacques, mit klarer Verbindung zur französischen Küche durch den Namen, wird Die Burgstubenresidenz. „Außerdem kann auch keiner auf dem Dorf hier in Heinsberg St. Jacques aussprechen“, so Alexander. Das Restaurant entwickelt sich weiter bzw. vom klassisch französischen Stil mehr Richtung Russische Küche – mehr noch zurück zu den Wurzeln von Küchenchef Alexander. Auf ihrer Karte finden sich Gerichtenamen, die zum Schmunzeln bringen und weit weg von komplizierten klassischen Namensgebungen sind. Da heißen z.B. auf der Karte die Gerichte: „Russian Kiss mit Zunge“, „Mütterchen Russland“ oder „From Paris to Moscow“.

Alexander Wulf holt den Sieg gegen Tim Mälzer

Einer der höchsten Unterschiede ever

Alexander Wulf holt den Sieg gegen Tim Mälzer