Kitchen Impossible

Kitchen Impossible: Haya Molcho hat sich ein Gastro-Imperium geschaffen

Ohne Kochausbildung zum Gastro-Imperium
Ohne Kochausbildung zum Gastro-Imperium Haya Molcho 05:28

Haya Molcho

Sie fällt aus der Reihe - und fällt deshalb auf! Haya Molcho ist bei Kitchen Impossible mal eine ganz andere Kontrahentin. Denn die 64-jährige hat keine klassische Kochausbildung, Michelin-Sterne oder jahrezehntelange Erfahrung in der Spitzengastronomie.

Haya Molcho hat die Küchen der Welt studiert

Wir besuchen Haya Molcho in ihrer Wahlheimat Wien und zuallererst stellt sie klar: "Sag nicht 'Sie', in Israel kennen wir das nicht." Dieser warmherzige Empfang ist typisch für sie und auch für ihr Restaurant, das "Neni". Der Name setzt sich übrigens aus den Vornamen ihrer vier Söhne zusammen und Hayas Jungs sind auch ihre Geschäftspartner in ihren mittlerweile zehn Restaurants. Doch zu diesem aussergewöhnlichen Familienunternehmen wäre es beinahe nie gekommen. Als Kind rumänischer Eltern wird sie 1955 in Tel Aviv geboren. Mit neun Jahren zieht sie nach Bremen, wächst dort auf und studiert hier später Psychologie. Schon mit 18 lernt sie ihren späteren Ehemann, den damals schon weltbekannten Pantomimen und Körpersprache-Experten Sami Molcho kennen. Mit ihm bereist sie die Welt und begleitet ihn über Jahre auf seinen Welttourneen. Während ihr Mann die Bühnen erobert, entdeckt sie ihre Leidenschaft für die Kulinarik und die Möglichkeit, auch sich selbst zu verwirklichen. Sie jobbt in Restaurants in Asien, Indien und Amerika und lernt so die Küchen der Welt kennen: "Das war eine absolute Ausbildung zum Kochen! Ich könnte hier drei Jahre in einer Schule lernen, aber dort habe ich praktiziert und in jeder Küche mitgekocht. Das war eigentlich meine Ausbildung! Und es war für mich klar, das wird einmal mein Leben sein.“

Sehnsucht nach Familie

Haya Molcho sucht zu dieser Zeit nicht nur nach einer Karriere, die sie erfüllt. Vielmehr sehnt sie sich nach etwas wichtigerem: einer Familie! Aber ihr rastloses Leben fordert einen hohen Preis: "Ich wollte eigentlich sofort Kinder haben", erinnert sich Haya. "Ich bin jemand, der Kinder liebt, doch ich konnte nicht schwanger werden. Sieben Jahre waren wir auf Tournee, heute weiß ich, wir waren wie Nomaden und ich hätte überhaupt keine Zeit für Kinder gehabt. Psychologisch konnte ich nicht schwanger werden."


Erst als Haya und Sami Molcho Mitte der Achtzigerjahre in Wien endlich sesshaft werden, hat ihr Nomadenleben und auch ihr unerfüllter Kinderwunsch ein Ende. Innerhalb von fünf Jahren bekommt das Paar vier Söhne und legt damit den Grundstein für ein Multi-Kulti-Familienunternehmen. Doch erst einige Jahre später, mit 50 Jahren, findet Haya Molcho den Mut, sich auf dem Wiener Naschmarkt mit ihrem ersten Restaurant zu verwirklichen. 

Lange genug hat Haya Molcho ihre Bedürfnisse für das Wohl ihrer Familie hinten angestellt. Heute lebt sie ihren Traum, eine erfolgreiche Gastromin zu sein. Mit der Unstützung ihrer Söhne, die ihr jeden Tag dabei helfen, sich selbst zu verwirklichen.

Und? Würde sie noch einmal bei "Kitchen Impossible" mitmachen? "Wenn Tim mich fragen würde, würde ich es auf jeden Fall nochmal machen, obwohl es sehr stressig ist! Aber wenn du mich fragst, ich bin auch Bungeespringerin und ich springe aus dem Flugzeug. Ich bin überhaupt jemand ,der Adrenalin mag."

Die ganze Folge "Kitchen Impossible" gibt es auch bei TVNOW

Der Einsatz auf dem Schiff ist die lustigste Szene ever!

Raue und Mälzer haben den nächsten Lachkrampf

Der Einsatz auf dem Schiff ist die lustigste Szene ever!