Ab 09.02. 20:15

Kitchen Impossible

Kitchen Impossible: Martin Klein

Tim Mälzer vs. Martin Klein in SalzburgDie Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.
78A0120v1.jpg © Tim Mälzer vs. Martin Klein, TVNOW/PA/Simon Hausberger

Von der Trauminsel zum Traumberuf als Nachfolger von Roland Trettl

Martin Klein wird 1976 in Straßburg geborgen und absolviert dort in der Hotelfachschule seine Ausbildung zum Koch. Nach seiner Lehre folgen verschiedene berufliche Stationen, so sammelt er im Restaurant „Zum Ochsen“ in Karlsruhe erste Erfahrungen als Koch. Binnen 18 Monaten stieg er vom Commis zum Chef de Partie auf. Im Restaurant „Wielandshöhe“ in Stuttgart schafft er es in zwei Jahren vom Chef de Partie zum Sous Chef. Darüber hinaus wird er im Restaurant „Marstall“ zum Küchenchef ernannt. Während seiner Zeit im Restaurant wird das „Marstall“ zum „Aufsteiger des Jahres“ sowie zum „Restaurant des Jahres“ gekürt und mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. 2003 wird Klein zum Head Chef im Restaurant Ikarus im Hangar-7 in Salzburg ernannt, wo er seit Januar 2014 den Posten des Executive Chef als Nachfolger von Roland Trettl vertritt. Anfang 2012 übernimmt er auf einer privaten Südpazifikinsel den Posten des Executive Chef von fünf exklusiven Restaurants und Bars.

Er liebt produktbewusste und lokale Küche

Sein Kochstil zeichnet sich durch Produktbewusstheit, Kreativität und einem Verständnis für zeitgemäße und lokale Küche aus. Belohnt wird dies 2018 und 2019 mit weiteren Auszeichnungen, wie dem zweiten Michelin-Stern im Guide Michelin (2019) und Platz zwei und drei in Austria´s 50 best Chefs 2018/2019 sowie 18 Punkte im Gault Millau (2019).

Raue und Trettl schlagen Mälzer und Lohninger

Eine knappe Kiste

Raue und Trettl schlagen Mälzer und Lohninger