Kitchen Impossible

Kitchen Impossible: Tim Mälzer gegen Jan Hartwig

Tim Mälzer gegen Jan Hartwig

Im Duell gegen Jan Hartwig verschlägt es Tim Mälzer nach Wien und in die Schweiz. Sein Dreisterne-Kollege hingegen soll in Dubai und Estland sein Glück versuchen. 

Es geht in die Schweiz und nach Dubai

Tim Mälzer in Wigoltingen (Schweiz): Tarte Tatin:
Die Tarte Tatin gehört zu den französischen Dessertklassikern par excellence. Inmitten des Original-Geschirrs im Napoleonmuseum darf sich "Mr. Kitchen Impossible" dieser neuen "Back"-Herausforderung stellen. Doch anstatt des üblichen "Mimimis" dreht Tim Mälzer zur Höchstform auf, freut sich auf die schaffbare Aufgabe und ist gewohnt selbstsicher. Es bleibt spannend, ob er vor lauter Genialität nicht die aufwändige Technik des Backvorgangs unterschätzt oder gar ganz außer Acht lässt.

Jan Hartwig in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate): Ginger Chicken mit Reis und Roti Brot:
Für Jan Hartwig ist Dubai Neuland. Welche Eindrücke er von der Stadt sammeln möchte, überlässt Tim Mälzer ihm ganz allein. Auf dem Dubai Frame soll er sich entscheiden, ob er das neue oder das alte Dubai erkunden möchte. In der Box wartet auf den Dreisterne-Koch dann ein vermeintlich einfaches, klassisches Curry. Dieses ist allerdings so gut, dass Jan Hartwig ins Schwärmen kommt. Er hat allerdings keine Ahnung, was genau ihn erwartet. Während des Kochens hadert er mehr und mehr mit sich selbst und versucht, den Originalkoch auf seine Seite zu ziehen. Dabei experimentiert er mit seinem Curry und unzähligen Ansätzen herum und steuert gezielt an der eigentlichen Zubereitung vorbei.


Tim in Wien und Jan in Estland

Tim Mälzer in Wien (Österreich): Pilz Beuschel mit Waldstaude und Pilzkraut:
Das Pilz Beuschel seines österreichischen Sternekollegen Heinz Reitbauer ist für Jan Hartwig ein absolutes Lieblingsgericht. Die vegetarische Komposition besticht durch ihre vielschichtige, subtile und trotzdem fleischige Aromatik und ist damit seiner Meinung nach die perfekte Aufgabe für Hau-drauf-Koch Mälzer. Dieser muss an dieser Komplexität einfach scheitern. Oder führen ihn vielleicht gerade seine unkonventionellen Methoden zum Ziel?

Jan Hartwig in Värska (Estland): Pire, Sõir, Roggenbrot & Hechtfrikadellen:
Als Jan Hartwig morgens in Tallinn landet, wird er von Tim Mälzer noch mal hunderte Kilometer weiter quer durch Estland schickt - und zwar mit dem Bus! Auf dem Weg soll er Land und Leute kennenlernen. Als er seine Zielhaltestelle erreicht, erwartet ihn allerdings schon die Box. Jan setzt sich auf die Bank der Bushaltestelle und verschafft sich einen Überblick über den Inhalt. Doch auch nach langer Verköstigung ist er kein bisschen schlauer. Da sind Frikadellen, die er weder als Fisch noch als Fleisch identifiziert. Und ein mysteriöser gelber Klumpen. Wir Jan Hartwig jemals hinter die Geheimnisse der estnischen Küche steigen?

Der Einsatz auf dem Schiff ist die lustigste Szene ever!

Raue und Mälzer haben den nächsten Lachkrampf

Der Einsatz auf dem Schiff ist die lustigste Szene ever!