MO - FR | 15:00

Lederhosen - Klassiker und Trendteil zugleich

Leder - dann noch in Schwarz - bei den Designern in Skandinaviern findet dieses Material gerne Verwendung, hier ein Beispiel von mbyM. Foto: mbyM
Eine schwarze Lederhose ist ein echtes Statement-Teil. © DPA

Die perfekt sitzende Lederhose

Wenn es um das Thema Leder geht, dann denken die meistern wohl zuerst an die perfekte Lederhose. Sie gehört zu den Dingen im Leben einer Frau, die sie früher oder später einmal besitzen MUSS. Die perfekt sitzende Lederhose ist edel und sexy zugleich und lässt uns - Hand aufs Herz - verdammt heiß aussehen. Allerdings ist so eine echte Lederhose auch oft eine teure Angelegenheit. Wer sich so ein schickes Beinkleid leisten will, der muss schon einen dreistelligen Betrag auf die Ladentheke legen. Aber: Lederhosen sind auch eine echte Investition. Als modischen Klassiker kann man sie eigentlich immer tragen - und wer das schöne Stück gut pflegt, der hat auch lange etwas davon.

Leisure in Leder: Die Leder-Jogginghose

Neben der engen Biker-Lederhose, die sich wie eine zweite Haut ans Bein schmiegt, sieht man derzeit vor allem Leder-Jogginghosen und Leder-Shorts. Die weiten Joggingpants aus Leder sind die edleren Varianten ihrer Jersey-Geschwister und kommen supersexy in Kombination mit High Heels und einem lässigen Sweater oder einem schlichten, weißen T-Shirt. Kurze Hosen aus Leder sehen super aus, wenn sie bis zur Taille geschnitten sind und zum Beispiel mit einer leicht transparenten Bluse oder einem groben Wollcardigan kombiniert werden.

Wer nicht so tief in die Tasche greifen will, der findet allerdings auch tolle Hosen aus Leder-Imitat in den Geschäften. Die Teile in Lederoptik sind mittlerweile kaum noch von echten Lederhosen zu unterscheiden.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Mädchenhaft und sportlich gefällt auch Guido

Heike auf dem Catwalk

Mädchenhaft und sportlich gefällt auch Guido