Lust oder Frust - Die Sexbox

"Sex ist etwas schönes und sollte nicht als Tabuthema gelten"

Lust oder Frust - Die Sexbox: Unser Paar Caro & Jannis

Caro und Jannis.
© TVNOW / Tresor TV

Liebe auf Umwegen - Gesucht, gecastet und gefunden

Caro und Jannis haben sich vor 6 Jahren online kennengelernt. Er hat sich schock-verliebt, als er sie zum ersten Mal gesehen hat und wusste, sie ist die Frau fürs Leben. Die damals 27-Jährige musste erstmal Vertrauen fassen.

Bevor ein persönliches Treffen überhaupt infrage kam, verlangte sie von Jannis ein Casting-Video. Jannis fand ihren Wunsch etwas seltsam, ist aber darauf eingegangen, denn er wollte sie unbedingt kennenlernen. Der Rest ist Geschichte: Bereits nach drei Monaten sind die zwei zusammengezogen und vor vier Jahren wurde geheiratet. Bei Caro und Jannis zuhause sind die Rollen traditionell verteilt: sie kümmert sich um die Kinder, er geht arbeiten, Haushalt machen sie dann gemeinsam. Im Grunde sind sie eine glückliche Patchworkfamilie, auch wenn das Leben mit drei Kids die beiden ziemlich im Griff hat.

Leider kommen die zwei in Sachen Sex zurzeit im wahrsten Sinne nicht zusammen. Obwohl sie über alles miteinander sprechen und sehr offen sind, scheitert es an der fehlenden Zeit: Über ein Jahr ist es schon her, dass sie zu zweit ein Date hatten. Jannis beschreibt sich als stereotypisch Mann und könnte immer, Caro allerdings hat seit fast zwei Jahren keine Nacht mehr durchgeschlafen und ist einfach ständig müde. Damit es überhaupt mal klappen könnte, hat sich die 34-Jährige überlegt, nach einem genauen Sex-Terminplan zu gehen, sodass sie mindestens einmal die Woche „müssten“. Jannis findet die Idee wenig romantisch, aber lieber so als gar nichts. In der Umsetzung hapert’s trotzdem noch ein bisschen, deshalb wünschen sich beide, dass die Sexboxen ihnen den nötigen Schubs geben.

Caro hatte früher von beiden an Experimentierfreude die Nase vorn. Vor ein paar Jahren schaffte sie, Jannis in ein spontanes Rollenspiel zu verwickeln. Damals holte der Wahlhannoveraner seine Caro nichtsahnend vom Bahnhof ab und sie tat so, als sei er ein Fremder, der sie zum ersten Mal anspricht. Am Anfang war Jannis zwar irritiert von der Situation - Caro war ganz in ihre Rolle versunken -, fand aber schnell Gefallen daran und spielte einfach mit. So schleppte Jannis die Unbekannte aus dem Bahnhof in seine Singlebude ab und beide hatten Sex zum ersten Mal. Am nächsten Morgen war alles wieder beim Alten: gemeinsame Wohnung, Kinder, Alltagstrott. Doch dieser Abend ist beiden in Erinnerung geblieben.

Heute wäre so eine spontane Aktion undenkbar, denn das Familienleben hat Vorrang. Es fehlt also nicht an Ideen, sondern eher an Zeit und Motivation und vor allem letztere sollen unsere Boxen mit sich bringen.