Allererste Sahne - wer backt am besten?

Sabrins Meisterstück

Mille-Feuille mit feiner Rosencreme

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Teig:
Mehl 2 Becher
Salz 1 TL
Butter kalt 250 g
Wasser kalt 0,5 Becher
Für die Crème Patisserie:
Milch 350 ml
Eigelb 3 Stk.
Speisestärke 35 g
Vanilleschote 1 Stk.
Rosenwasser 1 TL
Zucker 80 g
Für den Zuckerguss:
Puderzucker 250 g
Orangenblütenwasser 1 TL
Zartbitterschokolade 80 g
Zum Anrichten:
Pistazien
Feigen 2 Stk.
Mandelsplitter
Equipment:
Streichpalette 1 Stk.
Backpapier
Schneebesen 1 Stk.
Backbleche 2 Stk.
Töpfe klein 2 Stk.
Schüsseln 2 Stk.
Küchensieb 1 Stk.
Tortenmesser scharf 1 Stk.
Back- und Dekorierrahmen, eckig 1 Stk.
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1493,688 (357)
Eiweiß 2.18g
Kohlehydrate 39.41g
Fett 21.26g

Blätterteig:

1 Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden. Mehl, Salz und Wasser in eine große Schüssel geben. Die Mischung verrühren. Die kalte, gewürfelte Butter hinzufügen. Mit dem Knethaken kurz einarbeiten, sodass die Butter zwar mit dem Teig verbunden ist, die Würfel jedoch noch sichtbar sind.

2 Saubere Arbeitsfläche großzügig bemehlen. Den gekühlten Teig zu einer etwa 25 cm breiten und 7-8 mm dicken Teigbahn ausrollen. Die kurzen Teigränder in Drittel zur Mitte hin einklappen, sodass drei übereinanderliegende Teigschichten entstehen. Teig länglich in Richtung der offenen Kanten ausrollen und den ausgerollten Teig wieder in Drittel falten.

3 Den Vorgang des Faltens und Ausrollens (tourieren - einfache Tour) 5 x wiederholen, dann für 30 Min ins Gefrierfach legen.

4 Die sichtbaren Butterstücke immer wieder mit Mehl bestäuben. Den Blätterteig ausrollen und mit einer Gabel oder einem Nadelroller gut einstechen. Den Teig vor dem Blindbacken mit Backpapier bedecken und mit getrockneten Hülsenfrüchten oder einem Backblech beschweren, damit der Teig sich während des Backens nicht verformt oder Luftblasen wirft. Bei 180 °C Ober-Unterhitze 30 Min. goldbraun backen, anschließend abkühlen lassen.

Crème Patisserie:

5 Für die Füllung wird die Milch zunächst in einem Topf erhitzt. In der Zwischenzeit die Eigelbe mit dem Zucker cremig rühren, anschließend Speisestärke unterrühren, bis die aufgelöst ist.

6 Ein Schuss von der heißen Milch in die Eiermischung geben und gut verrühren, danach die restliche Milch und das Rosenwasser hinzufügen, alles gut miteinander vermengen. Die Eier-Milch-Mischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich eine puddingartige Konsistenz bildet.

7 Zu guter Letzt Vanilleextrakt und Butter in die heiße Masse geben und unterrühren, bis alles vermengt ist. Die Füllung in eine Schüssel umfüllen, Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und andrücken, damit sich keine Haut bildet. Die Füllung komplett auskühlen lassen.

Zusammensetzung der Mille Feuille und Guss:

8 Mille Feuille besteht grundsätzlich aus 3 Schichten Blätterteig und 2 Schichten Creme. Die Creme auf dem Blätterteig gleichmäßig verstreichen oder mit einem Spritzbeutel aufspritzen und die Schichten zusammensetzen.

9 Für den Guss Puderzucker mit dem Orangenblütenwasser und der Milch verrühren, den Puderzucker nach und nach einrühren, bis eine dickflüssige streichfähige Masse entsteht. Den Guss auf der obersten Blätterteigschicht verstreichen.

10 Die Schokolade im Wasserbad schmelzen oder alternativ den restlichen Zuckerguss mit etwas Backkakao vermengen und für die Verzierung verwenden. In einem Spritzbeutel (mit feiner Tülle) füllen und in gleichmäßigem Abstand parallel Linien (horizontal) aus den Guss spritzen. Im Anschluss mit einem Zahnstocher oder Messer vertikale Linien von oben nach unten ziehen und wieder vertikale Linien parallel von unten nach oben ziehen, so entsteht das typische Spinnennetzmuster. Nach Belieben anrichten und genießen.

Das Testessen fällt diesmal sehr amüsant aus

Alle mal lachen!

Das Testessen fällt diesmal sehr amüsant aus

Allererste Sahne - wer backt am besten?

"Allererste Sahne - Wer backt am besten?" bei VOX

„Allererste Sahne“ ist die neue VOX-Back-Challenge und wird moderiert von Meltem Kaptan. Bei dem großen Back-Spektakel treten fünf Hobbybäcker:innen gegeneinander an. Fünf Tage in Folge ist jeweils eine:r der Kandidaten:innen an der Reihe, sein:ihr persönliches Meisterstück zu backen. Die Herausforderung für die anderen Bäcker:innen besteht darin, eben dieses Meisterstück nachzubacken – und zwar ohne Rezept!

Moderatorin Meltem Kaptan weiß selbst nur zu gut, wie schwierig backen ohne Rezept ist. Da sieht ein Hefezopf schnell aus wie ein „plattgedrückter Regenwurm“, gesteht Meltem. Umso wichtiger, dass die Hobbybäcker:innen von „Allererste Sahne“ Mut mitbringen und etwas Humor kann auch nicht schaden, wenn der Marmorkuchen in puncto Konsistenz seinem Namen gerecht wird.

Bewertet werden die vier Kopien des Meisterstücks dann von dem:r Bäcker:in des Tages, einem Experten und natürlich auch Meltem Kaptan selbst. Wer kommt dem Original am nächsten? Der:die Gewinner:in wird am Ende der Woche bekanntgegeben und darf sich auf ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro freuen.

Meltem Kaptan freut sich als Moderatorin von „Allererste Sahne – Wer backt am besten?“ ganz besonders über die „frische, freche, bunte und sauleckere Backshow“, die auch die eine oder andere Überraschung bereithält. Doch wie steht die Moderatorin selbst zum Backen? Das ist für Meltem die totale Entspannung – besonders das nächtliche Backen wirkt bei ihr wie Yoga. Meltems Back-Klassiker? Das ist ein saftiger Möhrenkuchen mit Limetten-Frischkäse-Topping. Und was darfs in der Konditorei sein? Da fällt ihre Entscheidung klar auf den gedeckten Apfelkuchen.

Alle Videos und Highlights aus „Allererste Sahne – Wer backt am besten?“ finden Sie hier bei VOX.de.