New Amsterdam

New Amsterdam: Freema Agyeman spielt Dr. Helen Sharpe

Dr. Helen Sharpe (Freema Agyeman)
Dr. Helen Sharpe (Freema Agyeman) © Will Hart/NBC, TVNOW / (c) 2018 Universal

Tough und zerbrechlich

Dr. Helen Sharpe ist definitiv nicht auf den Mund gefallen. Die junge Frau weiß, was sie will und bringt das klar zum Ausdruck – egal, wer vor ihr steht. Doch die so tough wirkende Leiterin der Onkologie hat auch eine sehr zerbrechliche Seite. Manche Patienten-Schicksale lässt sie näher an sich ran, als ihr eigentlich lieb ist. Zum neuen medizinischen Leiter Dr. Max Goodwin baut sie schnell eine Vertrauensbasis auf. Als einzige erkennt sie die Symptome einer schweren Krankheit und versucht den Mediziner beherzt davon zu überzeugen, sich in ihre Behandlung zu begeben.

Biografie

Freema Agyeman wurde am 20. März 1979 in London, Großbritannien, geboren. Als Tochter einer iranischen Mutter und eines ghanaischen Vaters wuchs sie zusammen mit ihren beiden Geschwistern in London auf. Schon früh entdeckte Agyeman ihre Leidenschaft für Schauspielerei und belegte 1996 Theaterkurse an der Anna Scher Theatre School in Islington, bevor sie ihr Studium der darstellenden Künste und Drama an der Middlesex University begann. 2000 beendete die Britin ihr Studium und startete ihre Karriere mit ersten kleinen Gastrollen wie im Kurzfilm "Aisha the American" (2004) und den britischen TV-Serien "The Bill" (2004 und 2006) und "Casualty" (2004). Durch ihre Rolle als Martha Jones in "Doctor Who" (2006-2010) wurde Agyeman erstmals einem breiten Publikum bekannt. Nach ihrem Durchbruch folgte 2009 bis 2011 eine Rolle als junge Prozessanwältin in der ITV-Serie "Law & Order: UK". In der US-amerikanischen Fernsehserie "Sense8", die weltweit beim Streaming-Anbieter Netflix Premiere feierte, spielte sie von 2015 bis 2018 mit. 2019 ist Freema Agyeman als Onkologie-Chefin Dr. Helen Sharpe in unserer neuen Serie "New Amsterdam" zu sehen.

Alle 22 Folgen der ersten Staffel sind bei TVNOW jederzeit abrufbar.