„Goodbye Deutschland“ auf Gran Canaria

Peggy und Steff haben Behörden-Ärger: Eine Neuvermessung und ein Bußgeld bedrohen ihren Erfolg

Behördenärger für Peggy und Steff
Behördenärger für Peggy und Steff Drama bei "Goodbye Deutschland" 05:18

Peggy Jerofke und Steff Jerkel wollen bei „Goodbye Deutschland“ ihre Erfolgsgeschichte schreiben weiterschreiben. Sie haben an der Cala Ratjada das „Martiki“ mit einer zauberhaften Terrasse direkt am Wasser. Doch das könnte bald vorbei sein. Die Behörden haben den Bereich neu vermessen und jetzt flattert den Auswanderern eine echte Katastrophe ins Haus. Was es damit genau auf sich hat, erklärt Steff hier im Video.

Die Terrasse muss weg und ein Bußgeld gibt es auch noch!

Das sitzt: Peggy und Steff sollen ihre Terrasse abbauen. Dabei ist die doch eigentlich der Grund, warum die Menschen überhaupt dort essen gehen. Nicht nur sie selbst sind betroffen, die ganze Promenade soll laut den Behörden ihre Terrassen direkt am Wasser abbauen. Das findet sogar der Bürgermeister von Cala Ratjada ziemlich unschön und empfiehlt den Auswanderern aus Deutschland, die Strafe zunächst einmal nicht zu bezahlen. Peggy und Steff sind ziemlich ratlos, wollen den Terrassenbereich am Wasser aber auf keinen Fall aufgeben!

Aber das ist nicht die einzige Hiobsbotschaft, die den beiden da um die Ohren fliegt. Steff hat Hautkrebs! In den ganzen Wirren stellt sich nun noch die Frage, ob er nach der OP nun wirklich geheilt ist.

Ob die beiden ihre Terrasse retten können und noch viel wichtiger, ob Steff wieder ganz gesund wird, das alles wird im Stream auf RTL+ beantwortet. (fhe)

Die Nachbarn stehen vor der Tür

Bonjour!

Die Nachbarn stehen vor der Tür