Dokumentationen

„Ich fress‘ mich ja zu Tode!“

Verdammt schwer: Mark (24) wiegt 210 Kilogramm - sein schwerer Weg aus der Ess-Sucht

Schwere Adipositas: Schafft es Mark, sein Leben zu ändern?

Mark ist süchtig. Aber seine Droge heißt nicht Alkohol, Nikotin oder Heroin, sondern Essen. Sein Alltag dreht sich um nichts anderes, fettiges Fast Food und Süßigkeiten sind sein Leben. Mit fatalen Folgen: Bei einer Größe von 1,84 Metern wiegt der 24-Jährige mittlerweile 210 Kilo. Mark hat ständig Schmerzen, seine Gesundheit leidet extrem. Er selbst sagt: „Ich fress‘ mich ja zu Tode!“ Welche schockierenden Dinge täglich auf Marks Speiseplan stehen und wie er seine krankhafte Fettsucht endlich besiegen will, sehen Sie im Video.

Einsamkeit trieb Mark in die Ess-Sucht

Seit seiner Jugend kämpft Mark aus dem norddeutschen Glücksburg mit Übergewicht. Seine Vergangenheit ist alles andere als unbeschwert: Seine Mutter ist alkoholkrank, sein Vater wollte keinen Kontakt zu ihm. Mit sieben Jahren kam Mark ins Heim, verbrachte dort den Großteil seiner Kindheit.

Über die Einsamkeit und das Gefühl, abgeschoben worden zu sein, tröstete Mark sich immer mehr mit Essen hinweg. Es ließ ihn „leuchten“, sagt er selbst. Heute wohnt er alleine in einer Einzimmerwohnung. Die Beziehung zu seiner Mutter ist nach wie vor schwierig: „Sie schämt sich für mich, ganz oft beschimpft sie mich auch.“ 

Doch sonst hat Mark in seinem Leben niemanden: Wegen seiner Adipositas ist der junge Mann arbeitslos, er hat kein soziales Umfeld, keine Freunde, die ihn unterstützen. Seine bisherigen Versuche, sich mit Diäten und Co. aus der Fettsucht zu kämpfen, schlugen fehl: „Alleine schaff ich das einfach nicht“, erklärt er.

Kampf gegen die Kilos: Mark will endlich gesund werden

All das soll sich jetzt jedoch ändern: In der neuen Doku-Reihe „Verdammt schwer! Unser Kampf gegen die Kilos“ trifft Mark auf fünf andere Menschen, die ebenfalls krankhaft übergewichtig sind. Werden er und seine Mitstreiter es im Team endlich schaffen, aus dem Teufelskreis herauszukommen, wieder Hoffnung zu empfinden und ein gesundes Verhältnis zu Essen zu entwickeln?

Ob es Mark und den anderen gelingt, ihr Gewicht endlich in den Griff zu bekommen, können Sie ab dem 27. Juli immer montags um 22:15 Uhr bei uns verfolgen – oder auf TVNOW: „Verdammt schwer! Unser Kampf gegen die Kilos“.