MO - FR | 15:00

Shopping Queen: Guido ist Miris Laufsteg-Look nicht lässig genug

Guido ist vom Look sehr enttäuscht
Guido ist vom Look sehr enttäuscht Miri präsentiert sich auf dem Laufsteg 01:26

Klara ist für Guido die "textile Anti-Christin"

Was zu Beginn von Miris Shopping-Tour mit einer tollen Jogginghose begann, endete in einem Frisuren- und Make-up-Desaster. Unter dem Einfluss ihrer Freundin Klara, der für Guido "textilen Anti-Christin", entwickelte sich Miris anfängliche Vorstellung eines perfekten Looks leider in die falsche Richtung. Jetzt muss die 34-Jährigen sich in dem geshoppten Look auf dem Laufsteg präsentieren.

Guido: "Ohrringe und Kette sind ein Verbrechen"

Lena, Anika, Anna und Gudrun sind gespannt, wie Miri das Motto für sich umgesetzt hat. Dann endlich kommt die Studentin auf den Laufsteg und absolviert lächelnd ihren Walk. Die 34-Jährige hat eine tolle Jogginghose mit Cut-Outs und Nieten im klassischen Grau gefunden. Das schwarze Top, die schwarze Lederjacke und die schwarze, schlichte Clutch stehlen dem Hauptakteur nicht die Show. Das ist schon mal positiv. Jetzt aber kommt die Meinung des Modemeisters.

"Ich finden die Ohrringe und die Kette sind ein Verbrechen", kritisiert Guido. Das sei weit weg von dezent und geschmackvoll. "Die Hose ist gut, aber das hätte man viel moderner machen können." Vom moderneren Schuh, über eine modernere Tasche bis hin zur moderneren Frisur. Der Mode-Designer ist enttäuscht: "Das hätte man viel lässiger erzählen können".

Bereits am Morgen sei Miris Look eigenwillig, aber dennoch lässig gewesen. "Sie hat eben diese Lässigkeit, die mir am Abend verloren geht." Guido ist ein wenig verzweifelt: "Ach, Miri, was mache ich nur mit dir?"

Ihr habt Miris Finale verpasst? Bei TV NOW könnt ihr euch die komplette Sendung kostenlos anschauen.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
"Da sieht die aus, als wenn die schwanger wäre"

Gudio Maria Kreschmer ist kein Fan von Ingas Kleid

"Da sieht die aus, als wenn die schwanger wäre"