MO - FR 15:00

Shopping Queen: Was macht Kandidatin Kerstin in der Apotheke?

Ungewöhnlicher Abstecher

Am zweiten Tag bei "Shopping Queen" in Hannover muss Kerstin einen Look zum Motto "Après-Ski-Party - Sei das stylischste Skihaserl!" suchen. Dazu sucht Kerstin auch eine Apotheke auf, denn sie hat sich eine ganz besondere Geschichte zu ihrem Après-Ski-Party-Look überlegt.

Kerstin: "Ich brauche dicke Mullbinden"

"Shopping Queen"-Kandidatin Kerstin shoppt in der Apotheke.
"Shopping Queen"-Kandidatin Kerstin shoppt in der Apotheke.

In der Apotheke möchte Kerstin Verbandsmaterial kaufen. "Ich brauche dicke Mullbinden, 'ne Gipsbinde oder einen Zinkleim-Verband", erklärt Kerstin, "am schönsten wäre in Farbe." Schließlich hat sich Kerstin eine Sturz-Geschichte zu ihrem Après-Ski-Party-Look ausgedacht, für die sie nun die nötigen Utensilien braucht. Schnell eilt die Apotheken-Mitarbeiterin nach hinten, um nach den gewünschten Sachen zu suchen und bringt Kerstin Mullbinden in Rot oder Blau. Star-Designer Guido Maria Kretschmer rät: "Nimm noch 'ne Weiße dazu, dann haste Frankreich."

Doch Kerstin ist noch nicht zufrieden: "Und dann brauchen wir noch was, was man drunter macht. Wie heißen die denn?" Die Kandidatin sucht nach den richtigen Worten. "Kompressen?", hakt die Mitarbeiterin nach. Aber das meint Kerstin nicht. Verzweifelt versucht sie der Apothekerin zu erklären, was sie wirklich möchte. Guido hat verstanden, was Kerstin will: "Sie meint im Grunde eine Mullbinde. Das gleiche hat sie ja jetzt in Bunt." Zum Glück kann eine weitere Mitarbeiterin helfen und bringt Kerstin die gewünschte Binde. Zum Schluss sieht Kerstin noch eine Herzchen-Pflasterrolle, die sie auch noch mitnehmen will.

Ob das Geld am Ende noch für Outfit und Friseur reicht?

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Tag 1 in Bielefeld fängt "nicht so gut an"

Guido: "Bitte eine andere Hose!"

Tag 1 in Bielefeld fängt "nicht so gut an"