Showtime of my Life - Stars gegen Krebs

Der Autor und Comedian hat seine Mutter an Lungenkrebs verloren

Showtime of my Life – Stars gegen Krebs: Bastian Bielendorfer überwindet seinen größten Schweinehund – das Ausziehen!

Showtime of my Life - Stars gegen Krebs
Autor und Comedian Bastian Bielendorfer nimmt für "Showtime of my Life - Stars gegen Krebs" all seinen Mut zusammen. © TVNOW

Bastian Bielendorfer verlor seine Mutter an den Krebs

Bastian Bielendorfer ist als einer von acht Promi-Männern bei der neuen VOX-Show „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ dabei. Nach seinem unterhaltsamen Auftritt als Kandidat bei „Wer wird Millionär?“ im Jahr 2010 schafft Bastian Bielendorfer (36) den Durchbruch als Autor und Stand-up-Comedian. Der Kölner wird am 24. Mai 1984 in Gelsenkirchen geboren. 2011 erscheint sein erstes Buch „Lehrerkind – Lebenslänglich Pausenhof“. Vier weitere Bücher folgen und alle schaffen es auf die Spiegel-Bestsellerliste. Im WDR moderiert Bastian Bielendorfer mittlerweile seine eigene Show „Bielendorfer!“ und betreibt zwei Podcasts – „Bratwurst und Baklava“ und „Alliteration am Arsch“. Doch 2018 bremst ihn das Schicksal hart aus: Nach zwei Jahren Leiden verstirbt seine Mutter an Lungenkrebs. Den Tod verarbeitet Bastian Bielendorfer in seinem fünften und aktuellsten Buch „Die große Pause“.

Dass er sich selbst nach diesem schweren Schicksalsschlag für Krebsvorsorge einsetzen möchte, erklärt Bastian Bielendorfer so:

„Ich halte das Aufmerksam machen darauf, dass man Krebsvorsorge betreiben sollte, auch schon in meinem Alter, für extrem wichtig. Deshalb bin ich dabei und überwinde sogar meinen größten Schweinehund – mich auszuziehen.“

Unverhofft & unvergesslich: Alles begann bei „Wer wird Millionär?“

„Meine ganze Karriere ist ein Betriebsunfall.“, sagt Bastian Bielendorfer, der inzwischen zu den beliebtesten Comedians Deutschlands gehört. 2010 legte er bei „Wer wird Millionär“ gemeinsam mit seinem Vater als Telefonjoker solch einen unterhaltsamen Auftritt hin, dass dieser ihm zu seinem Durchbruch als Autor und Stand Up-Comedian verhelfen sollte.

Bastian Bielendorfer ist Spross einer eingefleischten Lehrerdynastie aus dem Ruhrpott. Vom Leid, ein Lehrerkind zu sein, klagte Bielendorfer bei „Wer wird Millionär“, nachdem sein Vater so konsterniert war, bereits bei der 8.000-Euro-Frage von seinem Sohn als Telefonjoker zurate gezogen zu werden, dass dieser nach Durchgeben der richtigen Antwort einfach auflegte.

Bielendorfer berichtete von seinem Schicksal als Lehrerkind anschließend so unterhaltsam, dass sich nach der Sendung der Piper Verlag bei ihm meldete. Somit erspielte sich Bielendorfer durch seinen Auftritt nicht nur 32.000 Euro, sondern auch seinen ersten Buchvertrag beim Piper Verlag – 2011 erschien sein erstes Buch „Lehrerkind – Lebenslänglich Pausenhof“. Vier weitere Bücher sollten bis heute folgen, die alle auf der Spiegel-Beststellerliste ihren Platz fanden.

Dabei hatte Bastian Bielendorfer nach dem Abitur einen ganz anderen beruflichen Werdegang im Sinn: Er wollte/sollte/musste – natürlich – auch Lehrer werden. Das Lehramtsstudium brach er jedoch nach wenigen Semestern ab und absolvierte stattdessen 2016 sein anschließendes Psychologiestudium mit Diplom. Parallel füllte er damals schon Hallen und Bücherregale mit seinen unterhaltsamen Geschichten aus seinem Leben als Lehrerkind.

Seit über 10 Jahren ist Bastian Bielendorfer auf der Überholspur

Auch in der Fernsehlandschaft fand Bastian Bielendorfer seinen festen Platz: Ob als Teammitglied bei der „Harald Schmidt Show“ (Sky), als Außenreporter der VOX-Show „Die tierischen 10“ oder als Teil des Stammensembles des „Hotel Verschmitzt“ (RTL), Bielendorfer verspricht beste Unterhaltung. Kein Wunder also, dass er Ende 2019 sein eigenes Format bekam: Im WDR moderiert er seine eigene Show „Bielendorfer!“. Zudem betreibt er nicht nur einen, sondern gleich zwei Podcasts: Mit Comedian Özcan Cosar „Bratwurst und Baklava“ und mit Comedian Reinhard Remfort „Alliteration am Arsch“.

Bastian Bielendorfer befindet sich also seit über 10 Jahren auf der Überholspur – und wurde 2018 vom Schicksal hart ausgebremst. Nach zwei Jahren Leiden verstarb seine Mutter im Mai 2018 schlussendlich an Lungenkrebs. Sein Rettungsanker war in dieser schlimmen Zeit seine Arbeit, sagt Bielendorfer.

Erst jetzt, zwei Jahre später, macht er den Tod seiner Mutter in seinem fünften und aktuellsten Buch „Die große Pause“, das er als das persönlichste seiner Bücher beschreibt, öffentlich. Warum? Er wollte die Botschaft transportieren: „Krebs ist die häufigste Zivilisationskrankheit. Und er macht auch vor Komikern keinen Halt.“ „Von meiner Mutter habe ich gelernt, das Leben mit Humor zu nehmen, und sie hat mir damit die Leitplanken für die ersten Kilometer meiner Bühnenreise geschenkt, wofür ich ihr immer dankbar sein werde“, verrät Bastian Bielendorfer.

Anfang Februar zeigt VOX „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“

Am Montag, 1. Februar und am Dienstag, 2. Februar 2021 jeweils um 20:15 Uhr zeigt VOX das große Showhighlight „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ mit Bastian Bielendorfer und 15 weiteren Prominenten. Es beginnt am 1. Februar mit der Ladies Night. Am 2. Februar gibt es dann die große Show der acht Männer zu sehen.

Gastgeber Guido Maria Kretschmer wird die Stars auf ihrem mutigen Weg bis zur großen Show begleiten. Die „Let’s Dance“-Stars Motsi Mabuse und Joachim Llambi unterstützen die Stars bei ihrer Vorbereitung und dem Training für die Shows.

"Für mich und für meine Kinder war es krass"

Nicole Staudinger nach "Showtime of my Life"

"Für mich und für meine Kinder war es krass"