Showtime of my Life - Stars gegen Krebs

Der Ex-Eintracht-Kicker hat eine ganz klare Botschaft

Showtime of my Life – Stars gegen Krebs: Marco Russ möchte anderen die Angst vor der Krebsvorsorge nehmen

Showtime of my Life – Stars gegen Krebs: Marco Russ möchte anderen die Angst vor der Krebsvorsorge nehmen
© TVNOW

Marco Russ musste den Krebs am eigenen Leib erfahren

Marco Russ (35) ist als einer von acht Promi-Männern bei der neuen VOX-Show „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ dabei. Bereits mit vier Jahren beginnt er das Fußballspielen im Verein, mit 11 Jahren wechselt er in die Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt. In der Saison 2004/2005 absolviert er sein erstes Spiel als Profi in der ersten Bundesliga.

2016 kommt die Zäsur: Bei einer Doping-Kontrolle wird er positiv getestet. Schuld daran sind keine illegalen Aufputschmittel, sondern die erschütternde Diagnose Hodenkrebs. 2017 feiert er nach harten Monaten der Therapie sein Comeback auf dem Fußballplatz und erreicht ein Jahr später den Höhepunkt seiner Karriere: Mit der Eintracht gewinnt er den DFB-Pokal. Nach 300 Pflichtspielen beendet er im Juli 2020 seine aktive Fußballerkarriere. Die Botschaft, die Marco Russ bei „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ vermitteln möchte, lautet folgendermaßen:

„Ich bin dabei, weil ich am eigenen Leib erfahren musste, wie es ist, von heute auf morgen mit dem Thema Krebs umzugehen. Meine Botschaft ist, zu zeigen, wie wichtig es als Mann ist, früh zur Vorsorge zu gehen. Die Angst davor zu nehmen und sich so viel Zeit für seinen eigenen Körper zu nehmen.“

Der geborene Bundesliga-Star

Marco Russ ist ein „geborener Fußballer“, wie er im Buche steht. Am 4. August 1985 wird er geboren und beginnt bereits mit vier Jahren mit dem Fußballspielen bei seinem Stammverein VfB 06 Großauheim. Schon damals war für den in Hanau geborenen Russ klar: Er will in die Bundesliga! Genau 20 Jahre später sollte dieser Traum in Erfüllung gehen. 1996 begann Russ‘ Karriere bei seinem „Herzensclub“, der Eintracht Frankfurt, als er in die Jugendabteilung der Eintracht wechselte.

In der Saison 2004/2005 absolvierte er sein erstes Spiel als Profi in der ersten Bundesliga. Bis auf einen kurzen, eineinhalbjährigen Abstecher zum VfL Wolfsburg im Jahr 2011 hält Russ den Frankfurtern bis heute die Treue. Als Mann des direkten, offenen Wortes war Russ Kapitän der Eintracht, weil er laut seines Ex-Trainers Armin Veh „der Einzige ist, der die Jungs auf dem Platz mal zusammenstaucht“.

„Ich könnte heute tot sein“

2016 kam die Zäsur: Bei einer Doping-Kontrolle wurde er positiv getestet. Schuld daran waren keine illegalen Aufputschmittel, sondern die erschütternde Diagnose Hodenkrebs – mit gerade mal 31 Jahren. Der Krebs war bereits so weit fortgeschritten, dass es eine Operation und gleich zwei Chemotherapien brauchte. „Es war kurz vor knapp“, sagte Russ damals in einem Interview, was demnach fast schon zwangsläufig zu einem Sinneswandel bei Russ führte: „Ich habe natürlich vieles hinterfragt in der letzten Zeit, ob ich bewusst gelebt oder etwas vernachlässigt habe.“ Seither verbringt er bewusster Zeit mit Ex-Frau Janina und den beiden gemeinsamen Kindern.

Im Frühjahr 2017 feierte Russ nach harten Monaten der Therapie sein emotionales Comeback auf dem Platz und ein Jahr später den Höhepunkt seiner Karriere: 2018 gewann Russ mit der Eintracht den DFB-Pokal. Nach über 300 Pflichtspiel-Auftritten im Eintracht Frankfurt-Trikot beendete er im Juli 2020 seine aktive Fußballerkarriere. Seinem „Herzensclub“ bleibt er trotzdem treu: Er arbeitet im Analysebereich der Eintracht Frankfurt. „Als junger Mensch schaut man über allgemeine Wehwehchen gern mal hinweg“, so Marco Russ nun kurz vor seinem großen Auftritt bei „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“. „Ich habe das Gefühl, Hoden- und Prostatakrebs ist immer noch ein Tabuthema. Wäre er nicht durch Zufall entdeckt worden, könnte ich heute tot sein.“

Anfang Februar zeigt VOX „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“

Am Montag, 1. Februar und am Dienstag, 2. Februar 2021 jeweils um 20:15 Uhr zeigt VOX das große Showhighlight „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ mit Marco Russ und 15 weiteren Prominenten. Es beginnt am 1. Februar mit der Ladies Night. Am 2. Februar gibt es dann die große Show der acht Männer zu sehen.

Gastgeber Guido Maria Kretschmer wird die Stars auf ihrem mutigen Weg bis zur großen Show begleiten. Die „Let’s Dance“-Stars Motsi Mabuse und Joachim Llambi unterstützen die Stars bei ihrer Vorbereitung und dem Training für die Shows.

"Für mich und für meine Kinder war es krass"

Nicole Staudinger nach "Showtime of my Life"

"Für mich und für meine Kinder war es krass"