VOX

VOX INSIDE - In den Fängen der Loverboys

Sie dachte, es wäre Liebe: Elena musste mit gerade einmal 16 Jahren anschaffen gehen

Sogenannte "Loverboys" bringen junge Frauen durch vorgetäuschte Liebe in die Prostitution. Die Täter suchen gezielt Opfer im Teenageralter und finden sie vor allem in sozialen Netzwerken. Reporterin Marité Schulte-Trux trifft für die VOX Inside-Doku „In den Fängen der Loverboys“ eines der Opfer hier im Video. Darin erzählt Elena ihre unglaubliche Geschichte.

Alles beginnt mit einem Flirt auf einer Dating-Plattform

Elena möchte für die Doku unerkannt bleiben
Elena möchte für die Reportage unerkannt bleiben © VOX

„Wir müssen wieder jagen gehen, Alter! Da sind voll die Bomben auf Instagram.“ So oder ähnlich hat sie vielleicht angefangen, die traurige Geschichte von Elena. Die damals 16-Jährige trifft ihren „Loverboy“, der sich als Gabriel ausgibt, auf einer Dating-Plattform. „Gabriel“ merkt sofort, dass Elena zu der Zeit emotional labil ist und nach einem Liebesersatz sucht. „Ich war zu dem Zeitpunkt sehr naiv. Ich habe da nicht großartig viel hinterfragt“, gibt die heute 23-Jährige zu. Damals war die Schülerin ein ideales Opfer für den Betrüger.

Elenas Arglosigkeit wird ihr zum Verhängnis

Zunächst raspelt ihr Loverboy Süßholz. Er fantasiert vom Leben gemeinsam in einem Schloss. Das nötige Geld dafür solle Elena verdienen, er vermittelt ihr dafür die Freier. Ihr verdientes Geld überweist sie ihm, obwohl sie „Gabriel“ noch nicht einmal persönlich kennt. Als sie aussteigen will, droht er, ihrer Familie Gewalt anzutun. Trotz aller Einschüchterungsversuche gelingt Elena letztlich der Absprung, weil das Jugendamt und eine aufmerksame Sozialarbeiterin ihr helfen. Und noch eine gute Nachricht: Für den falschen Gabriel endet die Geschichte vor Gericht.

Die ganze Reportage „VOX INSIDE - In den Fängen der Loverboys“ sehen Sie am Mittwoch um 20:15 Uhr oder im Ansluss auf RTL+.

Liste der Hilfsorganisationen für Loverboy-Opfer und Angehörige

Wenn Sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie Elena oder jemanden kennen, dem es so geht, wenden Sie sich bitte an folgende Hilfsorganisationen:

Hope e.V.: https://www.hope-hoffnung.de/

Liebe ohne Zwang: www.liebe-ohne-zwang.de/

Netzwerk gegen Menschenhandel: https://netzwerkgm.de/

Esther Ministries Stuttgart e.V.: https://www.esther-ministries.de/

Projekt Schattentöchter: https://projekt-schattentoechter.de/

KARO e.V.: https://www.karo-ev.de/startseite/startseite.html

Gemeinsam gegen Menschenhandel: https://www.ggmh.de/

FreiJa Loverboys: https://www.freija-loverboys.de/

Windrose e.V.: https://windrose-ev.de/

Amalie Mannheim: https://www.amalie-mannheim.de/

ECPAT Deutschland e.V.:https://ecpat.de/

KOOFRA - Koordinierungsstelle gegen Frauenhandel e.V.: https://www.koofra.de/

Lightup Germany: https://www.lightup-movement.de/

Elterninitiative für Loverboy Opfer (ehemals EILOD.de): http://www.die-elterninitiative.de/wp/?page_id=2/

Präventionsprojekt FairLove: www.fairlove.sperrgebiet-hamburg.de