Aktuell nicht im Programm

Sing meinen Song 2018: Johannes Strate lüftet das Geheimnis hinter dem Bandnamen Revolverheld

Wie kam Revolverheld auf den Bandnamen?
Wie kam Revolverheld auf den Bandnamen? Sing meinen Song - Das 1. Tauschkonzert 01:22

Am ersten Tauschabend dreht sich alles um Johannes Strate

In traumhafter Kulisse von Südafrika dreht sich für die sieben Künstler fortan alles um ihre gemeinsame Zeit bei "Sing meinen Song – das Tauschkonzert" 2018. Hier haben sie Gelegenheit auf ihre musikalischen Erfolge zurückzublicken und die besondere Zeit zu genießen. Am ersten Abend stehen Johannes Strate und seine Band Revolverheld im Mittelpunkt. Doch wie kam es eigentlich zum Bandnamen?

Johannes Strate: "Der erste Name war scheiße - muss man sagen"

Mit seiner Band Revolverheld füllt Johannes Strate regelmäßig die größten Arenen in Deutschland. Doch die Band hieß nicht immer so - ihr erster Name war "Manga". "Der erste Name war scheiße, muss man sagen", gibt Johannes Strate zu.

Auch der darauffolgende Name würde Johannes seinen Kollegen am liebsten verschweigen. "Wir sind die Band mit den voll beknackten Namen", lacht der Sänger. Das Problem der Namensfindung kennt auch "Wir sind Helden"-Sängerin Judith Holofernes: "Wir hießen mal fünf Minuten lang 'Als Hobby okay'".

Aus "Manga" wurden die "Tsunami-Killer"

"Bandnamen sind schon nicht so einfach", so Johannes. Dann erzählt er doch vom zweiten Namen der Band: "Wir haben uns dann sinnigerweise in Tsunami-Killer umbenannt." Erstaunte Lacher seiner Kollegen sind die Folge. "Aber das war natürlich alles weit vor der schlimmen Welle 2004. Auf unserer Website, da war nichts los und wir haben keine Gigs gespielt. Auf einmal gab's dieses fürchterliche Unglück und die Website … wir mussten die quasi zumachen", erklärt der "Sing meinen Song"-Star. Am nächsten Tag hat die Band die Website endgültig abgeschaltet und den Bandnamen verbannt.

Und damit kommt es dann endlich zum endgültigen Namen der Band: Revolverheld. Doch wie kamen die Jungs eigentlich darauf? "Unser erstes Album war ja schon sehr direkt und wir dachten immer: Unser Revolverheld schießt mit Worten. Fanden wir irrsinnig cool", verrät Johannes schließlich.