Aktuell nicht im Programm

Sing meinen Song 2018: Judiths "Kogong" ist für Mark Forster "einer der größten Momente in der ganzen Staffel"

Judith Holofernes setzt bei "Kogong" auf Gefühle
Judith Holofernes setzt bei "Kogong" auf Gefühle Sing meinen Song - Das 7. Tauschkonzert 05:19

Für Judith kam kein anderer Mark-Forster-Song in Frage

"Ich war verzweifelt vorher, weil ich dachte: 'Wenn den mir jemand wegnimmt, dann bin ich ganz ganz sauer'", gibt Judith Holofernes vor ihrem Auftritt an Mark Forsters Tauschabend zu. Die Rede ist von seinem Hit "Kogong", denn nur der kam für Judith in Frage. Mark freut sich, dass ausgerechnet sie seinen Herzens-Song singt. Doch nach Judiths Performance ist seine Freude mindestens doppelt so groß. 

Bei "Kogong" bleibt Judith "nah am Original"

Judith möchte bei "Kogong" das "Gefühl noch ein bisschen mehr rauskitzeln." Dazu bleibt sie "ganz nah am Original." Sie hat lediglich eine einzige Zeile im ganzen Song verändert. Rea Garvey scherzt: "Toll, bei mir hat sie das ganze Lied umgeändert." Nach ihrem Auftritt sind die Stars aber allesamt begeistert und auch Judith fällt ein Stein vom Herzen: "Das war für mich ganz ganz toll, den Song singen zu können."

Mark muss schlucken: "Einer der größten Momente"

"Mich hat Judith total überzeugt", schwärmt Marian Gold. Ginge es nach ihm, dann wäre Judiths "Kogong"-Version der "Song des Abends." Mark Forster ist ebenso hin und weg: "Sie hat das auf ihre unnachahmliche Art einfach so gefühlvoll gesungen, dass ich auf jeden Fall schlucken musste." Für ihn ist Judiths Auftritt "einer der größten Momente in der ganzen Staffel."