Sing meinen Song

Sing meinen Song 2018: Marian Gold zeigt mit "Keine Liebeslieder" eine neue Seite von sich

Der Alphaville-Sänger überrascht mit rockiger Interpretation

Eigentlich kennen die Fans Marian Gold im Alphaville-Sound mit Hits wie "Forever Young". Bei "Sing meinen Song" 2018 zeigt er jedoch direkt am ersten Abend eine neue Seite von sich. Denn man hat den Sänger selten zuvor deutsch und dann auch noch Rock singen hören. Johannes Strate erkennt nach dem Auftritt beeindruckt: "Auf der Bühne bricht das Tier in ihm aus."

Marian will "so richtig auf die Kacke hauen"

Der Alphaville-Sänger sieht den Song "Keine Liebeslieder" von Revolverheld als "Befreiungsschlag". "Diese Wut und diese Entschlossenheit haben mich gereizt", begründet er seine Liederwahl und nimmt sich für seinen Auftritt vor: "Da kann ich mal so richtig auf die Kacke hauen." Diesen Vorsatz setzt er ohne weiteres um: Mit geballten Fäusten und einer wahnsinnig kräftigen Stimme rockt er den Revolverheld-Song. Den anderen Stars ist anzumerken: So kennen sie Marian Gold noch gar nicht.

"Auf der Bühne bricht das Tier in ihm aus"

"Ich fand mich super. Ich hab mich geliebt", ist Marian nach seinem Auftritt total euphorisch. Das geht den anderen "Sing meinen Song"-Stars ähnlich – vor allem Songgeber Johannes. "Marian hat wirklich alles gegeben. Auf der Bühne bricht das Tier in ihm aus", findet der Revolverheld-Sänger. Mary Roos ist kann sich dem nur anschließen und meint: "Ich hätte das Lied nicht wieder erkannt."

VIDEOS

Was Sie noch nicht über Wincent Weiss wussten

3 Fakten zum "Sing meinen Song"-Star

Was Sie noch nicht über Wincent Weiss wussten