Sing meinen Song 2019: Michael Patrick Kelly singt "Way Up High" für seinen verstorbenen Vater

Eine Reflexion über den Verlust seines Vaters

Geschlossene Augen und sanfte Töne - so beginnt Michael Patrick Kelly den Song "Way Up High" von Milow beim fünften Tauschabend von „Sing meinen Song". Für Milow bedeutet dieser Song sehr viel, denn er hat ihn für seinen verstorbenen Vater geschrieben. Auch Michael Patrick Kelly, dessen Vater 2002 verstorben ist, hat sich diesem Song direkt sehr verbunden gefühlt: "Ich verbinde mit diesem Song so eine Art Reflexion über ihn und über diese Zeit, diesen Verlust."

Während seiner Zeit im Kloster hat Michael Patrick Kelly jeden morgen einen Psalm für die Verstorbenen gebetet. Zeilen dieses Psalms hat er in seiner Version von "Way Up High" verarbeitet. Vor seinem Auftritt muss Michael Patrick Kelly noch einmal tief durchamten: "Ich würde es gerne für dich, deinen Vater und auch für meinen Vater singen." Diesen bewegenden Auftritt gibt es im Video in voller Länge.

Johannes Oerding muss übernehmen

Alle müssen sich nach diesem Auftritt erst einmal sammeln. Michael Patrick Kelly bittet Johannes Oerding weiter zu moderieren: "Johannes kannst du übernehmen? ich kann nicht mehr." Und auch Milow ist von diesem Auftritt sehr bewegt und vergibt für diesen emotionsgeladenen Auftritt Michael Patrick Kelly die "Penny Whistle". "Paddy, das Lied hat mich am meisten berührt", erklärt Milow, "Du hast viele Flöten verdient."  ​

Dieser Auftritt hat für Michael Patrick Kelly eine befreiende Wirkung, obwohl er nicht so ganz nachvollziehen kann, was mit ihm auf der Bühen passiert ist: "Da musste irgendwas raus und das ist gut, dass ich das jetzt vielleicht loslassen kann." Wie sehr er und Milow auch Jahre nach dem Tod ihrer Väter mit dem schmerzhaften Verlust kämpfen, erzählen sie im Video.

„Sing meinen Song“ bei TVNOW