Tränen am ersten Tauschabend

Sing meinen Song 2020: Max Giesinger kürt MoTrips „80 Millionen“ zum „Song des Abends“

Mega-Hit „80 Millionen“ in einem ganz neuen Gewand

Wer an Max Giesinger und seine Songs denkt, hat sofort den Mega-Hit „80 Millionen“ im Ohr. Dass sich ausgerechnet MoTrip diesen Song aussucht, überrascht alle Künstler. Doch was der Rapper am ersten Tauschabend von „Sing meinen Song“ aus dem Lied macht, lässt sie sprachlos zurück. MoTrip textet das Lied um und erzählt seine ganz eigene Geschichte. Statt vom Suchen und Finden der großen Liebe singt er davon, wie er und seine Familie vor Krieg aus dem Libanon flüchten mussten. Und wie er in Deutschland als einer von „80 Millionen“ seine Identität und die große Liebe gefunden hat. Worte, die nicht nur Songgeber Max Giesinger Tränen in die Augen treiben. Kein Wunder, dass er MoTrips besondere Version zum „Song des Abends“ kürt. Den emotionalen Auftritt in voller Länge zeigen wir im Video.

Max Giesinger: „Du hast mich grad zum Heulen gebracht“

Eigentlich ist MoTrip für seine schnellen Rap-Parts bekannt. Doch bei „Sing meinen Song“ 2020 beweist der Deutsch-Rapper, dass er auch ein toller Sänger ist. Während seiner Performance ist es mucksmäuschenstill und auch nach dem Auftritt herrscht kurz Schweigen. Dann kann Max Giesinger aber nicht anders und es gibt eine dicke Umarmung für MoTrip und seine Gänsehaut-Performance: „Du hast mich grad zum Heulen gebracht.“ Am Ende darf der Rapper sich über die erste Kokosnuss-Kalimba der neuen „Sing meinen Song“-Staffel freuen.

MoTrips Version von „80 Millionen“ und alle anderen Tauschsongs gibt es bereits zum Download und im Stream. Das Album „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 7“ ist ab dem 22. Mai 2020 in verschiedenen Versionen erhältlich und kann hier ab sofort vorbestellt werden.​ 

Songtext zu MoTrips Version von „80 Millionen“

Part 1
Da wo ich herkomm‘ brenn’ 10.000 Kerzen
Denn die Skyline hat Feuer gefangen
Wir alle tragen die Sehnsucht im Herzen
Und träumen schon so lang davon
Neu anzufangen

Verbrannte Erde im Regen wir blühen nicht
Unser Blick in die Sterne vertieft
Von der Heimat blieb nicht mehr viel übrig
Wir zogen los als die Ferne uns rief

Hook
So weit gekommen und so viel gesehen
So viel passiert das wir nicht verstehen
Berge erklommen um hier heut zu stehen
Meere durchschwommen um Krieg zu entgehen

Grenzen passiert
Marschiert unter Tränen
Doch ich fand hier meine Identität

Alles verloren in der Nacht als wir flohen
Und mich dann hier gefunden
Als einer von 80 Millionen

Part 2
Wir ließen uns tragen vom Wind
Liefen los ohne zu fragen wohin

Fragten nicht nach den Gefahren denn in
dieser Lage zu bleiben ergab keinen Sinn

So kamen wir her und die Jahre vergingen
Ich denk an vergangene Tage und bin meinen Nachbarn von damals so unendlich dankbar
weil Sie uns mit offenen Armen empfingen

Wackelige Schritte ich war noch ein Kind
Angefangen mit buchstabieren und lesen
Ließ Worte auf Deutsch und Arabisch verschwimmen
Und lernte die Sprachen dann fließend zu reden

Wir suchten und fanden erst hier unsern Segen
In unserm Land herrschte Krieg und deswegen
hat Papa dem Tod in die Augen geblickt und uns somit ermöglicht in Frieden zu leben

Das Schicksal nahm mich an die Hand
Und ließ mich am Ende die Reise verkraften
Heute leb ich in nem sicheren Land und denke an die die es leider nicht schafften

Nicht alle finden ein neues Zuhause, wenn sie ihre Heimat verlassen
Der Glaube an bessere Zeiten
lässt mich diese Zeilen verfassen

Hook
So weit gekommen und so viel gesehen
So viel passiert das wir nicht verstehen
Berge erklommen um hier heut zu stehen
Meere durchschwommen um Krieg zu entgehen

Grenzen passiert
Marschiert unter Tränen
Doch ich fand hier meine Identität

Alles verloren in der Nacht als wir flohen
Und mich dann hier gefunden
Als einer von 80 Millionen

C Part
Wenn wir uns da draußen begegnen
Dann leuchten wir auf wie Kometen

Wenn wir uns da draußen begegnen
Dann leuchten wir leuchten wir

Hook
So weit gekommen und so viel gesehen
So viel passiert das wir nicht verstehen
Berge erklommen um hier heut zu stehen
Meere durchschwommen um Krieg zu entgehen

Grenzen passiert
Marschiert unter Tränen
Doch ich fand hier meine Identität

Alles verloren in der Nacht als wir flohen
Und mich dann hier gefunden
Als einer von 80 Millionen

„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ auf TVNOW streamen

VOX zeigt die neue Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ immer dienstags um 20:15 Uhr bei VOX. Online ist die neue „Sing meinen Song“-Folge bereits 7 Tage vor TV-Ausstrahlung auf Abruf verfügbar.