Sing meinen Song 2020: LEAs ungewöhnlicher Weg zum Erfolg

LEA beweist Durchhaltevermögen und lässt sich nicht stressen

LEA ist aktuell eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Doch um das zu erreichen hat die „Sing meinen Song“-Künstlerin nicht nur Durchhaltevermögen bewiesen, sondern sich auch zu keiner Zeit stressen lassen. Ein ungewöhnlicher Weg, der schon mit ihren ersten Songs anfing. Denn die lädt die damals 15-jährige LEA bei YouTube hoch – mit ersten Erfolgen. Wie sich ihre Karriere entwickelt hat und was die anderen Stars dazu sagen zeigen wir im Video.

Erste Erfolge bei YouTube

Schon mit etwa 12 Jahren beginnt LEA erste eigene Lieder zu schreiben, meist „Liebessongs auf Kinder-Englisch“. Nur 3 Jahre später schnappt sie sich in einer Schulpause ihre Freunde und das entsprechende Kamera-Equipment, um ein Video für ihren Song „Wo ist die Liebe hin“ zu drehen. Das erreicht bei YouTube, das damals selbst noch in den Anfängen steckt, innerhalb kürzester 1.000 Nutzer. Für LEA unvorstellbar – und dabei ist es damit noch nicht vorbei, wie wir im Video zeigen.

MoTrip: „Am Ende kann man umso stolzer sein“

Trotz diverser Angebote für Castingshows lässt sich LEA aber nicht stressen. Sie macht die Schule fertig und studiert im Anschluss, Musik macht sie immer nebenbei. 7 Jahre dauert ihr erstes Album „Vakuum“ – das leider ein Flop wird. Davon unbeirrt macht die „Sing meinen Song“-Künstlerin weiter und wird belohnt: „Leiser“ bedeutet 2017 für LEA den Durchbruch. „Am Ende kann man da umso stolzer drauf sein, wenn man seinen eigenen Weg geht, mutig ist und was Neues wagt und dafür belohnt wird. Das passiert bei LEA momentan“, findet auch Musikerkollege MoTrip.

„Sing meinen Song“ auf TVNOW

Die neue Staffel „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ zeigt VOX immer dienstags, um 20:15 Uhr und TVNOW parallel im Livestream. Dort gibt es die Folgen auch auf Abruf und die neue Folge ist schon 7 Tage im Voraus verfügbar