Survivor 2019: Ingo stellt sich dem härtesten Spiel der Welt

Ingo beherrscht die Manipulation
Ingo beherrscht die Manipulation Das wird er bei "Survivor" brauchen 01:38

Ingo ist leidenschaftlicher Extremsportler

„Durchhalten, überlisten, besiegen!“ Das ist das Motto für die 18 Spieler, die bei „Survivor“ 39 Tage lang auf einer einsamen Insel mental und körperlich alles geben müssen. Einer von ihnen ist Ingo. Er will auf der Insel der wahre „Survivor“ werden. 

Ingo: „Ich freue mich am meisten auf die Sportspiele"

Ingo stellt sich bei "Survivor" 2019 dem härtesten Spiel der Welt.
Ingo stellt sich bei "Survivor" 2019 dem härtesten Spiel der Welt. © TVNOW

Neben seinem Beruf als Oberarzt der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie an der Uniklinik Marburg managt Ingo in seiner Freizeit den Youtube Kanal seiner Tochter („Emma Sophie“) und ist darüber hinaus leidenschaftlicher Extremsportler: Bereits dreimal hat er erfolgreich einen Ultratriathlon absolviert.

Doch nicht nur aus diesem Grund fühlt sich der 44-Jährige bestens vorbereitet für „Survivor“ und sein nächstes Abenteuer: „Ich habe meinen Körper und Geist schon oft – sportlich wie beruflich im OP – an Grenzen geführt, die nicht jeder so wegstecken würde.“ Bereits als Kind war Ingo abenteuerlustig und am liebsten in der Natur: Er hat geangelt, im Freien gebastelt, gebaut und gespielt und später als Leistungsschwimmer seinen Bewegungsdrang erfüllt.

Seine Partnerin sowie Tochter Emma (15) und Sohn Luik (21) standen der Teilnahme an der Abenteuershow zunächst eher skeptisch gegenüber, sind aber inzwischen ähnlich Feuer und Flamme wie Ingo selbst. „Ich freue mich am meisten auf die Sportspiele und den Zusammenhalt. Und auch auf die Essensbeschaffung für die ganze Gruppe z.B. durch Fallenbau und Jagen“, so Ingo. Das einzige, was den Chirurg jetzt noch auf die Palme bringen könnte: „Die Intrigen meiner Mitspieler, Streit ohne Grund, Lügen, Faulheit und Uneinsichtigkeit.“

„Survivor“ 2019 gibt's immer montags bei VOX im TV und immer eine Woche vorab bei TVNOW zu sehen.