VOX

Erst zwei Jahre alt und trotzdem schon Coach für den Papa

Tom Beck: Deshalb macht ihn sein Sohn zu einem besseren Schauspieler

Hauptdarsteller Tom Beck lernt viel von seinem Sohn
Hauptdarsteller Tom Beck lernt viel von seinem Sohn Neue VOX-Serie "Friedmanns Vier" 03:01

Sie kennen „Friedmanns Vier“ nicht? Das sollten sie schleunigst ändern, denn die neue Drama-Serie startet am Mittwoch ab 20:15 Uhr bei VOX und ist schon jetzt komplett auf RTL+ zu sehen. In der Hauptrolle als alleinerziehender Vater von drei Mädchen: Tom Beck. Den hat RTL Insight – Expertin Steffi Brungs deshalb auch zu einem Interview getroffen. Das sollte man sich in unserem Video auf keinen Fall entgehen lassen, da gibt der gute Tom nämlich ganz schön viel Privates preis.

Tom Beck im Interview mit Steffi Brungs: Seinen Lehrern hat er manchmal was vorgespielt

Tom Becks Sohn ahnt noch nichts von den dunklen Seiten der Schauspielerei
Tom Becks Sohn ahnt noch nichts von den dunklen Seiten der Schauspielerei © VOX

Tom Beck ist selbst Vater eines zweijährigen Sohns und sowas hilft natürlich bei den Vorbereitungen auf die Rolle. Auch wenn er es in der Rolle als Mischko Friedmann mit drei pubertierenden Töchtern zu tun hat. Denn auch der kleine Sohn kann manchmal bockig werden. Klar, das Trotzalter naht. Wenn der Junior allerdings wissen würde, was der Vater so in jungen Jahren getrieben hat, würde er den Gehorsam wahrscheinlich komplett verweigern.

Tom Beck hat vor den Lehrern nämlich gerne mal eine Show abgezogen, wenn er mal wieder die Hausaufgaben versemmelt hat. Und dafür dann auch noch dreist sein schauspielerisches Talent eingesetzt und unter Tränen Sätze wie diesen aufgesagt: „Es tut mir leid, ich wollte das nicht. Sie wissen gar nicht, was bei uns Zuhause abgeht.“

Worum geht es eigentlich bei "Friedmanns Vier"

Das Leben der Familie Friedmann ist mehr als turbulent: Sandwichtochter Tilda ist das erste Mal heimlich verliebt, Maya würde am liebsten die Schule schmeißen und auch Nesthäkchen Carla hat ein gut gehütetes Geheimnis - sie fühlt, dass sie eigentlich ein Junge ist. Die Eltern Emma und Mischko haben also alle Hände voll zu tun. Doch dann bricht für Mischko und seine Kinder eine Welt zusammen, als Emma bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt.

Das sollte neugierig gemacht haben und deshalb: Am Mittwoch um 20:15 Uhr VOX einschalten oder im Zweifel gleich alles auf RTL+ gucken! (awe)