MO – FR 17:00 UHR

Zwischen Tüll und Tränen

"One-Shoulder" und sonst gar nichts!

Zwischen Tüll und Tränen: Anita braucht keine 4.000 Kleider zur Auswahl – sie weiß, was sie will

Für Anita ist "One-Shoulder" der Hit
Für Anita ist "One-Shoulder" der Hit Klare Vorgabe für Uwe Herrmann 03:03

Klare Ansage für Uwe Herrmann: „One-Shoulder“ muss es sein

Braut Anita weiß, was sie will – da kann Brautkleider-Experte Uwe Hermann noch so sehr mit seiner Riesenauswahl an Hochzeits-Roben wedeln wie er möchte. Seine Kundin möchte ein Kleid mit nur einem Ärmel. Doch so leicht gibt sich ein Uwe Herrmann nicht geschlagen - wie man in diesem Video sehen kann.

Anita analysiert die Kleiderauswahl – und das sehr pingelig

Eigentlich hat Brautausstatter Uwe Herrmann es gar nicht so gerne, wenn seine Kundin hundertprozentig genau weiß, was sie will, denn dann hat er keinen Spielraum, um sein großes Gespür für „das richtige Kleid“ unter Beweis zu stellen. Und ein solches Gespür braucht man, wenn man über 4.000 Brautkleider im Sortiment anzubieten hat! Seine neue Kundin Anita lässt sich davon aber erst mal nicht beeindrucken. „Ich weiß, was ich möchte – bin aber nicht sehr selbstbewusst“, meint die 32-Jährige. Und was sie möchte, gibt sie Uwe Herrmann ganz klar zu verstehen: Ein „One-Shoulder“-Kleid muss es sein! Uwe hat zwar leichte Bedenken aufgrund anatomischer Gegebenheiten seiner Kundin (ein Träger trägt nun einmal nicht so viel wie zwei), doch davon lässt sich Anita nicht beirren. „Sie sind ja voll fixiert“, meint Uwe, nachdem er ihr alternative Modelle präsentiert hat.

Da muss der Hochzeits-Profi wohl ein wenig in die Trickkiste greifen. Schließlich kann man mit einem kleinen Stückchen Stoff auch bei anderen Hochzeitskleid-Modellen ein One-Shoulder-Effekt erzielen. Ob er Anita damit überzeugen kann? Das könnt ihr auf RTL+ miterleben. (sbo)

Alle Videos aus der Sendung

Von der großen Auswahl überfordert

"Ich dachte es wäre einfacher"

Von der großen Auswahl überfordert