MO - FR 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Braut Jeannine befürchtet, ihre Figur könnte zum Problem werden

Jeannines Kleid sollte ihre Problemzone kaschieren
Jeannines Kleid sollte ihre Problemzone kaschieren "Dreifach-Mutti-Figur" 08:25

Zweite Hochzeit – aber erstes Brautkleid

In Bremen ist Braut Jeannine auf der Suche nach ihrem Brautkleid. Die 32-Jährige hat vor zehn Jahren schon einmal standesamtlich geheiratet, aber nicht in einem richtigen Hochzeitskleid, sondern in einem schlichten roten Abendkleid. Diesmal, mit dem perfekten Mann an ihrer Seite, will die Braut aber alles richtig machen und hofft im "Chic Cheri" ihr Traumkleid zu finden.

Offen für (fast) alles

Brautmodeausstatterin Irina Berendt kennt die Braut bereits von einer Hochzeitsmesse und weiß schon ungefähr, was auf sie zukommt. Braut Jeannine hat nämlich Bedenken wegen ihrer "Dreifach -Mutti-Figur". Da kann man schnell mal Zweifel kriegen, ob so ein Brautkleid die Problemzonen überhaupt richtig verdecken kann. Für Jeannine fällt ein Meerjungfrauen-Modell auf jeden Fall raus, aber ansonsten ist sie offen für alles. Es darf bloß nicht "too much" sein, findet die Braut.

Also los geht’s zur Auswahl der Kleider. Das erste Kleid ist schnell gefunden. Als nächstes zeigt Irina der Braut ein farbiges Kleid - das sagt Jeannine allerdings überhaupt nicht zu. Aber Irina berät ja nicht zum ersten Mal eine Braut. Die Reaktion sei anfangs ganz normal und nachher sind die Bräute total verliebt in diese Kleider. Tja, da Jeannine für alles offen sein wollte, nimmt sie auch das mit zur Anprobe. Mehr Brautkleider schaffen es erstmal nicht in die Umkleide. Ob vielleicht bei den ersten beiden schon das richtige dabei ist?

Welches Kleid Jeannines Herz erobert, könnt ihr in der ganzen Folge auf TV NOW sehen.

Alle Videos aus der Sendung

"Sie kann einfach alles tragen"

Wird Annas Figur zum Problem?

"Sie kann einfach alles tragen"