MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Braut Silvana braucht eine einfühlsame Beratung

Silvana wünscht sich ein rückenfreies Kleid
Silvana wünscht sich ein rückenfreies Kleid Ihre Tattoos sollen gut zur Geltung kommen 08:34

Oma Anita ist ihr "Mama-Ersatz"

In einem alten Gründerhaus eröffnete Sanna Lindström vor kurzem ihr zweites Brautmodengeschäft. Die romantischen Roben der Schwedin zeichnen sich vor allem durch Zurückhaltung aus. Bei ihr werden alle Kleider maßangefertigt. Und das schätzen ihre Kunden sehr. Braut Silvana hat gleich fünf Begleiterinnen mitgebracht und Oma Anita ist als emotionale Stütze dabei: "Meine Omi ist mein Mama-Ersatz. Die Mama ist 2010 nach langer Krankheit verstorben und deswegen braucht man ja Ersatz, der mitkommt."

Kann Silvana ihre Unsicherheit ablegen?

Doch wie soll Silvanas Traumkleid ungefähr aussehen? Eins weiß die 28-Jährige ganz sicher: "Auf jeden Fall keine Prinzessin. Ich hätte gerne einen fließenden Rock und einen freien Rücken." Neben diesen Wünschen muss Expertin Sanna zudem auch noch sehr einfühlsam sein, denn Braut Silvana strotzt nicht gerade vor Selbstbewusstsein. Die Schwedin soll eine Robe finden, die Silvana Sicherheit für ihren großen Tag gibt.

Außerdem wünscht sich die Braut, dass beim Kleid der Rücken frei bleibt. Und das hat einen ganz besonderen Grund: "Meine Mama ist vor sieben Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Deswegen habe ich im Nacken den Namen meiner Mutter auf Arabisch tätowiert." Eine emotionale Aufgabe für Sanna, die mit dem ersten Kleid aber schon genau den richtigen Riecher hat. "Ich bin sprachlos", so Silvana begeistert. Und auch bei Oma Anita fließen sofort die Tränen: "Das geht mir schon sehr nah".

Ob die Brautmoden-Expertin mit dieser Auswahl direkt ins Schwarze getroffen hat? Das seht ihr bei TV NOW.

Alle Videos aus der Sendung

Ein Glitzertraum wird wahr

Jennifer strahlt mit dem Kleid um die Wette

Ein Glitzertraum wird wahr