Zwischen Tüll und Tränen

Die Kleidersuche gestaltet sich da schwierig

Zwischen Tüll und Tränen: Budget und Wunschvorstellung passen bei der Braut einfach nicht zusammen

Die teuren Modelle ziehen Olesja magisch an
Die teuren Modelle ziehen Olesja magisch an Das wird teuer 05:23

So ein Brautkleid kann schon ganz schön teuer werden – früh anfangen zu sparen lohnt sich hier definitiv. Auch Braut Olesja hat das Geld für ihr Traumkleid jetzt zusammen und heute kann sie es endlich ausgeben. Hoffentlich hat Brautmodeausstatterin Marie Bernal das richtige Kleid für die Braut dabei. Gucken wir mal im Video, ob dem so ist.

Die "Zwischen Tüll und Tränen"-Braut ist zielsicher in die teuren Kleider verliebt

Mit ihrem Budget von 1.200 Euro sollte sich schon einiges machen lassen. Allerdings hat Olesja auch konkrete Wünsche geäußert, die die Wahl schon wieder etwas schwieriger machen. Bis jetzt hat sich die Braut zielsicher die teuersten Kleider ausgesucht. Das heißt: Nicht mal ein Kleid passt in den Budgetrahmen. Die Suche geht also weiter.

Mit 95 Euro über dem Budget schafft es tatsächlich mal ein Kleid in die Vorauswahl. Das ist immerhin ein Anfang. Zwei weitere Kleider kommen auch noch mit zur Anprobe. Beide liegen allerdings ein ganzes Stück über dem Budget von Olesja. Das erste gefällt ihr schon ziemlich gut. Das zweite Kleid lässt Olesja den Preis dann komplett vergessen. Schon bei der Auswahl hat sie sich in dieses Kleid verliebt. Ob das gut ausgeht für Olesjas Portemonnaie?

Für welches Kleid sich Olesja entscheidet, könnt ihr in der ganzen Folge auf RTL+ sehen. (awe)

Alle Videos aus der Sendung

Kann die Braut-Mama das Kleid akzeptieren?

Die Braut entscheidet

Kann die Braut-Mama das Kleid akzeptieren?