Zwischen Tüll und Tränen

Im Geschäft geht es rund

Zwischen Tüll und Tränen: Drillinge ticken auch im Brautladen gleich

Stephanie hat Unterstützung mitgebracht
Stephanie hat Unterstützung mitgebracht Braut mal drei 10:09

In Gustavsburg sucht Braut Stephanie zusammen mit ihren Drillingsschwestern, ihrer Trauzeugin und ihrer Mutter ihr perfektes Kleid für die kirchliche Trauung. Es wird also voll. Brautausstatterin Katharina Greisinger befürchtet, dass das keine leichte Aufgabe wird und die Drillinge zusammenhalten. Übrigens sind das die einzigen Drillinge, die „Zwischen Tüll und Tränen“ bisher zu Besuch hatte. Eine Drillings-Mama hatten wir allerdings schon. Das lustige Zusammentreffen gibt es bei uns im Video.

Lässt sich die "Zwischen Tüll und Tränen"-Braut zu sehr beeinflussen?

So eine richtige Vorstellung hat Stephanie noch nicht. Der einzig wichtige Punkt: Es darf nicht trägerlos sein. Und direkt mit so einem Kleid will Katharina starten. Man muss schließlich erst etwas anprobieren, um es ausschließen zu können, oder? Aber die Braut wirkt tatsächlich nicht besonders begeistert von diesem Kleid und fühlt sich auch nicht wohl mit dem offenen Ausschnitt: "Es ist mir hier so ein bisschen zu nackt". Damit ist das trägerlose Kleid auch schon raus.

Weiter geht es mit einer schmalen A-Linie und natürlich endlich mit Trägern. Das gefällt Stephanie direkt viel besser. Sie strahlt richtig und fühlt sich sichtlich wohler. Könnte das schon ihr Kleid sein? Eine der Schwestern hat aber einen kleinen Einwand - ihr scheint es nicht so richtig gut zu gefallen. Die Meinung ihrer Familie ist Stephanie schon sehr wichtig, aber lässt sie sich davon auch beeinflussen?

Ob Stephanie sich noch durchsetzen kann, seht ihr in der kompletten Folge auf RTL+. (awe)

Alle Videos aus der Sendung

Schon das zweite Kleid ist perfekt

"Huch!"

Schon das zweite Kleid ist perfekt