MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Katrin überrascht Brautberaterin Ramona mit ihren Wünschen

Eine Braut ohne konkrete Vorstellung?

Am heutigen Tage ist von Brautberaterin Ramona Saffran vor allem eines gefragt: Flexibilität. Obwohl Braut Katrin zu Anfang erklärt, dass sie keine konkreten Vorstellungen von ihrem Hochzeitskleid hat, wird bei der Anprobe des ersten Modelles schnell klar: Die Industriekauffrau ist doch festgelegter als gedacht.

Glitzer bitte!

Braut Katrin hat ein Budget von maximal 1000 Euro für ihr Brautkleid. Obwohl sie bereits auf einer Hochzeitsmesse war, hat sie noch keine richtige Idee, wie ihr Traumkleid aussehen soll -  das jedenfalls behauptet sie im Beratungsgespräch mit Ramona Saffran. Also sucht die Brautberaterin der 23-Jährigen einige Modelle zur Anprobe heraus. Und siehe da: Als sich die Industriekauffrau im ersten Kleid im Spiegel betrachtet, weiß sie ganz plötzlich doch, was sie will. "Es könnte für mich noch mehr Glitzer sein."

Das zweite Kleid, das sie anprobiert, ist daher eine Robe, die noch strahlender funkelt. Die findet Katrin zwar besser, aber vom Glitzer her reicht es ihr immer noch nicht. Ramona schlägt vor, das Modell mit Steinchen aufzupimpen. Doch das kann sich die Braut nicht vorstellen. Da äußert die Brautberaterin ehrliche Zweifel: "Es gibt nicht viele Kleider, die von Hause aus so viel Glitzer haben. Und man muss auch sagen 'je mehr Glitzer desto Geld'". Wird Katrin im Rahmen ihres Budget ein Kleid finden, das ausreichend Glitzer hat?

Wie sich die Braut entscheidet, könnt ihr bei TV NOW in voller Länge sehen.

Alle Videos aus der Sendung

Die Brautkleidsuche ist ein Neuanfang

Ramona hatte Brustkrebs

Die Brautkleidsuche ist ein Neuanfang