Zwischen Tüll und Tränen

Braut Kristina hat viel in ihren Körper investiert

Zwischen Tüll und Tränen: Wichtig ist doch, dass man sich selbst schön findet

Braut Kristina ist von ihrem eigenen Spiegelbild angetan
Braut Kristina ist von ihrem eigenen Spiegelbild angetan "Ich bin jetzt echt baff" 06:23

Braut Kristin will im „Da Vinci“ ihr Traumkleid finden. Die 31-Jährige hat bereits vor 11 Jahren geheiratet. Damals war sie jedoch hochschwanger und wollte ihren Bauch kaschieren. Dieses Mal soll das anders werden. Die hübsche Braut will zeigen, was sie hat und nicht mit ihren Reizen geizen. Also soll die zukünftige Robe ihre Kurven betonen und dabei nicht langweilig sein. Dass die Braut einiges für einen tollen Körper getan hat, erzählt sie im Video.

"Zwischen Tüll und Tränen" auf die figurbetonte, sexy und extravagante Art

Vier heiße Kleider sind in Kristinas Auswahl. Der Profi will mit dem klassischen Modell starten, das die Braut am Bügel am wenigsten überzeugt hat. Und trifft damit direkt ins Schwarze. Die 31-Jährige hätte nicht gedacht, dass sie von der ersten Robe so angetan ist. War’s das schon mit der Brautkleidsuche?

Die Antwort darauf erfahrt ihr in voller Länge auf RTL+ (awe)

Alle Videos aus der Sendung

Nadine zögert noch etwas mit der Entscheidung

Noch unsicher?

Nadine zögert noch etwas mit der Entscheidung