MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Adrians Vorspeise

Zander an Polenta mit Apfel und Lauch

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Zander:
Zander ohne Haut 500 g
Für den warmen Apfelsalat:
Äpfel 2 Stk.
Zucker 1 EL
Für den gedämpften Lauch:
Lauch 2 Stangen
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Für die Polenta:
Polenta 200 g
Milch 800 g
Parmesan 10 g
Butter 10 g
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Für die Weißweinsoße:
Gemüsefond 100 ml
Weißwein 50 ml
Mascarpone 2 EL
Senf 0,5 TL
Salz
Pfeffer
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 80 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 380,744 (91)
Eiweiß 3.05g
Kohlehydrate 7.67g
Fett 5.02g

Die Polenta:

1 Für die Polenta 800g Milch in einem Topf erwärmen und erst mal überkochen lassen. Topf vom Herd entfernen – sauber machen – und dann nochmal mit etwas mehr Konzentration an die Sache gehen.

2 Unter ständigem Rühren die Polenta einrieseln lassen und danach ca. 3-4 Minuten weiterrühren, bis die Polenta anzieht.

3 Die Butter und den Parmesan dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Dann die Masse in eine eingebutterte Form geben und abkühlen lassen. Kurz vor dem Anrichten die Polenta in die gewünschte Form schneiden und nochmal in der Pfanne goldbraun backen.

Der Apfel:

4 Den Apfel in ca. 5mm große Würfel schneiden und mit dem Zucker bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten in der Pfanne karamellisieren. Dabei immer wieder darin schwenken.

Der Lauch:

5 Die untere Hälfte vom Lauch in ca. 3cm dicke Stücke schneiden und in einem Topf ca. 15 Minuten dämpfen. Mit Salt, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Der Zander:

6 Den Zander in gleich große Stücke schneiden und in einer heißen Pfanne anrösten. Nach ca. 30 Sekunden wenden und bei mittlerer Hitze durchziehen lassen, bis der Fisch schön glasig ist.

Die Weißweinsoße:

7 Für eine passende Soße alle Zutaten (bis auf die Mascarpone) in einen Topf geben, aufkochen lassen und 5 Minuten leicht ein reduzieren. Kurz vor dem Servieren die Mascarpone dazu geben und am besten mit einem Mixer leicht aufschäumen.

8 Alle Zutaten auf einem Soßenspiegel anrichten und nach Lust und Laune mit z.B. Olivenöl, Radieschen oder frischem Dill dekorieren.

Wir küren die Rosenheimer Sieger

Einmal sammeln und bewerten!

Wir küren die Rosenheimer Sieger