MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Freund aus dem Meer an Gnocchi und Gemüse

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Forellenfilet 5 Stk.
Rapsöl 1 EL
Fenchel 100 g
Paprika grün 100 g
Zuckerschoten 100 g
Olivenöl 1 EL
Pinienkerne 5 EL
Olivenöl 5 EL
Butter 25 g
Kartoffeln mehlig 800 g
Mehl 80 g
Hartweizengrieß 80 g
Spinat 100 g
Karotte 1 Stk.
Rote Bete Konserve abgetropft 100 g
Tomatenmark 1 EL
Salz und Pfeffer
Ricotta 75 g
Getrocknete Tomaten in Öl 75 g
Rosmarin
Salbei
Thymian
Basilikum
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 130 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 807,512 (193)
Eiweiß 3.94g
Kohlehydrate 11.44g
Fett 14.70g

1 Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Das Gemüse waschen, putzen, kleinschneiden und in Olivenöl anbraten.

2 Die Kartoffeln ungeschält für 50 Minuten auf einem Rost im Backofen bei 200 Grad ausdampfen lassen, danach direkt pellen und durch eine Kartoffelpresse geben. Mehl hinzufügen.

3 Um die verschiedenen Gnocchifarben zu erschaffen, ein Viertel der Maße mit Tomatenmark vermengen, ein weiteres Viertel mit gekochter, pürierter Karotte. Das dritte Viertel mit pürierter Bete mischen. Für die grünen Gnocchi Spinat blanchieren, pürieren und unter die Maße geben. Nun mit Hartweizengrieß langsam auf die gewünschte Konsistenz bringen – die Gnocchi sollten fluffig und kartoffelig bleiben und nicht zu fest werden.

4 Ricotta und Tomaten pürieren und diese Maße nun mit einem kleinen Löffel oder einer Spritztülle in eine kleine Menge Kartoffelteig geben, danach zu einem Bällchen formen und diesem mit einer Gabel die charakteristischen Gnocchi-Rillen einrollen. Farbenweise in Wasser kochen, bis die Bällchen oben schwimmen, dann sofort rausnehmen. Zum Schluss alles zusammen mit Kräutern, Butter und Öl anbraten. Würzen.

5 Den Fisch in Öl auf der Hautseite anbraten, dabei die Filets mit einem Topf oder Ähnlichem beschweren. Die Rückseite sollte noch etwas orange sein und noch nicht weiß-durchgekocht. Den Fisch nicht wenden. Nun die Forelle mit der Hautseite oben auf einem Teller anrichten. Gnocchi ergänzen sowie das gebratene Gemüse und die Pinienkerne.

Die Punkte für Mario und der Sieger von Hamburg

Das Dinner in Hamburg

Die Punkte für Mario und der Sieger von Hamburg