MO - FR | 19:00

Bunte Variationen spanischer Tapas

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Speckdatteln:
Datteln entkernt 15 Stk.
Schinkenscheiben 8 Stk.
Zahnstocher 8 Stk.
Olivenöl 1 EL
Für die Pimientos de Padrón:
Pimientos de Padrón 15 Stk.
Olivenöl 1 Schuss
Meersalz grob 1 Prise
Für das Aioli:
Eigelb 2 Stk.
Essig 2 EL
Knoblauchzehen 5 Stk.
Olivenöl 10 EL
Maiskeimöl 10 EL
Salz und Pfeffer
Für die Empanadillas (Blätterteigtaschen mit Spinatfüllung):
Blätterteig 1 Pk.
Olivenöl 2 EL
Blattspinat tiefgefroren 200 g
Sardellenfilets 5 Stk.
Knoblauchzehen gehackt 2 Stk.
Rosinen 2 EL
Pinienkerne 30 g
Salz und Pfeffer
Ei verquirlt 1 Stk.
Für die gefüllten Baby-Tintenfische:
Baby-Tintenfisch 5 Stk.
Schafskäse 50 g
Lachsfilet 80 g
Zwiebel gehackt 1 Stk.
Kräuter gehackt 1 TL
Salz und Pfeffer
Zahnstocher 5 Stk.
Olivenöl 1 Schuss
Weißwein trocken 1 Schuss
Für den Manchego-Käse:
Machego 80 g
Salz
Backpapier
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 90 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 2242,624 (536)
Eiweiß 5.25g
Kohlehydrate 3.61g
Fett 56.30g

Für die Speckdatteln:

1 Die Speckdatteln mit halbierten Schinkenscheiben einrollen und mit durchgebrochenen Zahnstochern aufspießen. Die „Halben“ Zahnstocher haben den Vorteil, dass in der Pfanne das Wenden der Datteln leichter fällt. Die Datteln im Öl in einer Pfanne rundum kross anbraten.

Für die Pimientos de Padrón:

2 Die Pimientos de Padrón in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, bis die Pimientos allseitig leicht braun und weich werden. Anschließend mit grobem Salz bestreuen. Fertig! Wichtig, die Pimientos de Padrón müssen warm serviert werden, da diese sonst bitter schmecken!

Für das Aioli:

3 Das zimmerwarme Eigelb mit Essig, gepresstem Knoblauch, Salz und Pfeffer mit dem Handmixer mischen. Danach langsam („tröpfchenweise“) zunächst das Olivenöl später dann das Maiskernöl bei laufendem Mixer dazugeben. Evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Empanadillas:

4 Den aufgetauten Blattspinat in einem Topf mit Olivenöl andünsten, Sardellenfilets, Knoblauch, Rosinen und Pinienkerne hinzugeben und ebenfalls leicht erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Den Blätterteig auf dem Trennpapier ausrollen, mit einem Glas rund ausstechen. Die Spinatfüllung mit dem Teelöffel auf die Teigkreise legen, den Teigrand mit dem Eigelb einstreichen und den Teig zu einem Halbmond zusammenklappen. Den Rand gut zusammendrücken. Die Teigtaschen auf ein leicht gefettetes Backblechlegen und mit dem restlichen Eigelb bestreichen. Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Für die gefüllten Baby-Tintenfische:

5 Die Zwiebel mit dem Schafskäse, dem Lachsfilet und den Kräutern mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Füllung in die kleinen Tintenfische geben und mit einem Zahnstocher verschließen. Die Tintenfische im Olivenöl anbraten bis diese etwas Farbe bekommen, dann mit einem Schuss Weißwein ablöschen und bei niedriger Temperatur leicht einköcheln lassen. Vor dem Servieren die Zahnstocher ziehen.

Für den Manchego-Käse:

6 Den Käse auf einer Reibe fein reiben. Mit einer Prise Salz vermischen und in schmalen Streifen auf das Backpapier legen. Bei mittlere Hitze im Backofen abbacken, bis der Käse leicht gebräunt ist (zu dunkler Käse schmeckt bitter!!). Auf dem Backblech auskühlen lassen.

Mareike gewinnt die Dinner-Meisterschaft

"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll."

Mareike gewinnt die Dinner-Meisterschaft