MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Flank mit Kaffee, Kakao und Gedönse

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Salat:
Schokolade 60 gr.
Brauner Zucker 100 gr.
Orangensaft 150 ml
Balsamico 100 ml
Feldsalat 300 gr.
Pfeffer 2 Msp
Salz 1 Msp
Chiliflocken 1 Msp
Für die Feigen:
Feigen blau 6 Stk.
Honig 2 EL
Cashewkerne 2 EL
Für den Ziegenkäse:
Ziegenkäserolle 200 gr.
Rosmarinzweig 1 Stk.
Öl 2 EL
Für das Flanksteak:
Flanksteak 1 Stk.
Coffee Canonball Rub 50 gr.
Parmesan 100 gr.
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 285 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 138,072 (33)
Eiweiß 0.16g
Kohlehydrate 6.24g
Fett 0.00g

Für Salat mit Dressing:

1 Das Dressing im Vorfeld machen, das es abkühlen muss. Zucker, Essig und Orangensaft erhitzen und für 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat.

2 Die Schokolade, hier tut es ein Schokoladenweihnachtsmann oder -osterhase, in der warmen Mischung versenken und schmelzen lassen. Verrühren, Pfeffer, Salz und Chili reingeben und abkühlen lassen.

3 Den Salat waschen, zupfen, trocknen und erstmal beiseite legen.

Für die Feigen:

4 Die Feigen kreuzförmig einschneiden, mit Honig und den leicht gehackten Cashewkernen füllen und in einem hitzebeständigen Gefäß zur Seite stellen.

5 Die Ziegenkäserolle in 1 cm dicke Taler schneiden. Diese in kaltem Öl schwenken und mit dem gehackten Rosmarin panieren. Auf ein mit Backpapier belegtes Brett legen.

6 Ziegenkäse und Feigen in den indirekten Bereich des Grills (200 Grad) oder in den Backofen geben.

Für das Flanksteak:

7 Das Steak waschen, parieren und auf beiden Seiten rautenförmig einritzen.

8 Einvakumieren und für mindestens 2 Stunden bei 50 Grad in den Sous-Vide-Garer legen. Alternativ im indirekten Bereich auf dem Grill oder im Backofen auf 50 Grad Kerntemperatur bringen.

9 45 Sekunden von jeder Seite im Oberhitze Grill anbrutzeln. Alternativ in einer sehr heißen Pfanne die Röstaromen draufbringen.

10 Den Parmesan reiben und mit dem Rub vermischen. Die Mischung auf dem Fleisch verteilen, andrücken und für eine Minute leicht überbacken (Backofen oder Oberhitzegrill). Zügig rausnehmen, 30 Sekunden ruhen lassen, anschneiden und ab auf den Teller.

Der Hobbykoch steht auf unnütze Küchen-Gadgets

Tag 1 im Bergischen Land: Lars

Der Hobbykoch steht auf unnütze Küchen-Gadgets