MO – FR 17:00 UHR

Zwischen Tüll und Tränen

Der Generationenkonflikt droht zu eskalieren

Mama Heidi redet der Tochter selbst beim Brautkleid rein

Heiraten im Dirndl? Unmöglich!
Heiraten im Dirndl? Unmöglich! Mama ist dagegen! 05:03

Braut Tamara hat bei der Auswahl wenig zu melden

Sarah Tacks heutige Braut Tamara kommt in die „Dirndl Liebe“, weil hier jedes Stück ein Unikat ist. Allerdings bringt sie jemanden mit, den das so gar nicht überzeugt: Die Mama heißt zwar Heidi, aber ihre Welt sind nicht die Berge und Dirndl schon mal gar nicht. Wie man in so etwas heiraten kann, passt überhaupt nicht in ihr Weltbild. Im Video erörtert sie am besten selbst, warum das so ist.

Sarah Tack ist sichtlich konsterniert

Dieses Verkaufsgespräch wäre ein Alptraum für jede Beraterin. Die Vorstellungen von Braut und Mutter liegen meilenweit auseinander - und das nicht nur generell, sondern auch bei allen Details wie der Farbe. Gegnerinnen von farbigen Dirndln ist Sarah ja bereits gewohnt. Doch bei Heidi und Tamara scheinen die Probleme tiefer zu liegen. Jedenfalls trauert Mama den Zeiten hinterher, als sie ihrer Tochter die adrette Kleidung zurecht legen konnte, weil diese für einen eigenen Geschmack noch zu klein war.

Das aufmüpfige Gör lässt sich aber nicht mehr beeinflussen und besteht auf ihr Hochzeitsdirndl. Das ist die Chance für Sarah Tack, die ein passendes Modell aus dem Ärmel schüttelt: Das außergewöhnliche Dirndl ist mit großer geometrischer Spitze besetzt und kommt in einem Mischton aus Mauve und Hellbraun. Dazu kombiniert Sarah eine Bluse mit hochgeschlossenem Schlüssellochkragen. Das klingt gut, doch wir haben es geahnt: Mama ist dagegen! Ob das alles noch gut endet, seht ihr auf RTL+. (awe)

Alle Videos aus der Sendung

Ein Kleid kann Viktoria nicht  vergessen

Es gibt Hoffnung

Ein Kleid kann Viktoria nicht vergessen