MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner - Bei Florian wird es schlüpfrig

Ein Korkenzieher wird zum Freudenspender

Bei Florians Dinnerrunde an Tag vier bei “Das perfekte Dinner“ in Darmstadt und Umland sorgt ein Korkenzieher für viel Freude. Das gute Stück hat die Form eines männlichen Geschlechtsteils und lädt zu allerlei Anekdötchen ein.

Ein Korkenzieher macht das perfekte Dinner zum schlüpfrigen Stelldichein

"Willst du meine Briefmarkensammlung sehen?" so kündigt sich oft ein besonderer Abend an. Bei Florians perfektem Dinner erfüllt diesen Zweck die Sammlung verschiedener Korkenzieher. Vor allem ein Teil sorgt bei der Dinnerrunde, bestehend aus Jens, Silke, Petra und Uschi, für großes Vergnügen. Das Teil ist geformt wie ein männliches Geschlechtsteil. Im Laufe des Abends vermutet Jens, dass seine Sitznachbarin Silke das gute Teil in ihre Obhut genommen hat. Unter Kichern wird nun also nach dem guten Stück gesucht und Jens nimmt das zum Anlass, eine kleine Anekdote aus seinem Leben zu erzählen. 

Ist Jens ein Mann vom Fach?

Der Jens, der alte Scherzkeks
Der Jens, der alte Scherzkeks (Foto: VOX)

Jens war mal Vertreter für Sexspielzeug. Sagt er. Auf einer Reise sei ihm einst sein Köfferchen aufgegangen und eine nette Dame habe ihm beim Zurückpacken der herauspurzelnden Utensilien geholfen. Zum Dank durfte sie sich ein Teil des Sortiments aussuchen. "Ach, dann nehme ich den Silbernen", hätte die Dame gesagt, woraufhin Jens erwiderte: "Den kann ich Ihnen nicht geben, das ist meine Thermoskanne!"

Vor allem Großhandelskauffrau Uschi kriegt sich kaum noch ein, doch Lehrerin Silke ist etwas skeptisch: “Das war ein Witz. Uschi, du glaubst doch nicht, der war Vertreter?“ Und sie soll recht behalten. Jens hat einen Teil einer alten Büttenrede zum Besten gegeben. Trotzdem hat die Dinnerrunde für den Rest des Abends ein Bild von Jens mit Köfferchen vor Augen. 

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen