MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Bernd liebt das Leben - und gutes Essen

Schöngeist, Weltenbummler, Lebemann: Bernd

Der letzte Tag der Koblenzer "Das perfekte Dinner"-Runde: Bernd bittet zu Tisch - und das ziemlich professionell. Schließlich ist er von Beruf Gastronomieleiter, da sollte man wissen, wie das geht mit dem Gästebewirten. Daher hat er sein perfektes Dinner auch erst gestern Nachmittag geplant - ganz entspannt.

"Ich koche mit dem Bauch - nicht mit dem Kopf"

"Das perfekte Dinner" in Koblenz: Bernd ist der letzte in der Dinnerrunde, der am Herd zeigen will, was er kann. Und dass er was kann, davon sind seine Gäste überzeugt: Schließlich leitet er die Gastronomie in einem Event- und Cateringunternehmen auf einem lauschigen Eifel-Hof, auf dem er auch wohnt. Das heißt, das mit dem Gästebewirten hat er drauf. Seine Gäste erwarten jedenfalls "zum Abschluss einen richtigen Kracher".

Bernd ist vieles: Gastronomieleiter, Bauernhof-Bewohner, Weltenbummler, Genießer und Lebemann. Kochen tut er am liebsten nicht nach Rezept, sondern spontan nach Lust und Laune: "Ich koche mit dem Bauch und nicht mit dem Kopf". Daher hat sich der 64-Jährige auch überhaupt nicht auf das perfekte Dinner vorbereitet.

Der Bauernhof, auf dem Bernd wohnt, ist gleichzeitig auch sein Arbeitsplatz: In diversen Räumlichkeiten kann hier professionell organisiert gefeiert werden, was immer das Herz begehrt - sogar Koch-Events können in der großen Show-Küche abgehalten werden. Wenn aber gerade keine Gäste da sind, genießt Bernd die Ruhe der Eifel.

Seine Gäste und Mitstreiter wird er jedenfalls formvollendet und ritterlich empfangen, schließlich hat schon insgesamt auf sieben Burgen gelebt - von Kindheit an. Da konnte es auch mal passieren, dass man in Koblenz einem Ritter Bernd in vollem Ornat mit Schwert an der Seite begegnete. Aber ritterlich ist er nach eigenen Angaben noch heute - besonders Damen gegenüber.


Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen