MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Ein Klassiker, der ein bisschen anders ist

Das perfekte Dinner: Ein Profi überlässt das Eierschlagen den Azubis

Die Konkurrenz ist skeptisch

Würde ein echter Profi auf die klassische Creme Brûlée zurückgreifen? Ina – unsere Finaltag-Kandidatin ist skeptisch: „Meine Mama macht die auch daheim. Das ist jetzt nicht so spektakulär“. Sonja hingegen, die an Tag 2 kocht, ist deutlich gespannter, denn die Tonkabohne, die in der Creme steckt, kann dem klassischen Dessert eine exotische Note verleihen, die sie in der Kombination noch nie probiert hat. Was allerdings in der Küche des angeblichen IT-Beraters wirklich passiert, wissen die Kandidatinnen nicht...

Hat sich Maik selbst verraten?

Das perfekte Dinner
Maiks besondere Creme Brûlée mit Tonkabohne © VOX

Eventuell-Profikoch Maik ist von seiner Wahl überzeugt: „Eine Creme Brûlée, die ein bisschen anders ist“. Zusätzlich zu der Tonkabohne wird die Creme auf den Kopf gestellt... wortwörtlich, sodass der Crunch als Boden dient. Ergänzt wird das Ganze mit einem Fruchtspiegel und selbstgemachtem Eis. Wenn es klappen würde…

Anfangs war er noch so begeistert, doch in seiner Begeisterung oder vielleicht auch Aufregung, hat Maik vergessen die Eier für seine Creme Brûlée zu zählen. Aber wie alle Mamas wissen, sind die Eier die entscheidende Komponente für den Ach-so-einfachen-Nachtisch. Soll das etwa heißen, dass es sich diese Woche um eine Profiköchin und nicht um einen Profikoch handelt?

Ihr könnt euch eure eigene Meinung über Maiks Kochkünste machen

Gözdes türkischer Nachtisch trifft auf wenig Begeisterung

Aufruhe beim Nachtisch

Gözdes türkischer Nachtisch trifft auf wenig Begeisterung