MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Elke liebt italienische und asiatische Küche mit Harzer Zutaten

Kochen ist kein Hexenwerk: Elke hat alles im Griff

"Das perfekte Dinner“ wird heute bei Elke serviert – sofern sie die für ein perfektes Dinner notwendige Perfektion erreicht. Doch daran hat sie eigentlich gar nicht so viele Zweifel, denn sie hat einen "Regieplan“, den sie aber angeblich gar nicht braucht. Elke hat in den letzten Tagen ein wenig hochgestapelt: Ob sie das verbale Niveau am eigenen Dinner-Abend auch in der Praxis halten kann, wird sich zeigen.

"Harzlich“ Willkommen in Elkes "Harzienda“

"Das perfekte Dinner“ im Harz: Elke hat schon alle Messer gewetzt und die Nudelmaschine poliert. Denn ihr Menü heißt "Harz meets Italia“: Italienische Küche mit Harzer Zutaten. Elke liebt die italienische Küche - und seit sie mit ihrem Mann Norbert leidenschaftlich gern Tauchreisen nach Südostasien unternimmt, auch die asiatische.

Aber noch mehr liebt sie den Harz. Die Spekulationen um ihre mögliche Hexenzirkel-Zugehörigkeit lässt die Wahl-Rothaarige meist unbeantwortet. Doch im Laufe des Tages lässt sie immer mehr durchblicken: „Ich bin ja selbst eine kleine Hexe“ mit Kräutergarten und passender Haarfarbe. Fehlt nur noch der Besen.

Bei Elke kommt Frische auf den Tisch

Für Elke steht beim Kochen eines an erster Stelle: Die Zutaten müssen frisch und gesund sein. Dass sie da regionale Produkte bevorzugt, versteht sich von selbst. Ansonsten ist Kochen für sie "kein Hexenwerk“, sondern eine sinnliche Erfahrung: "Man muss die Lebensmittel spüren, du musst sie riechen und du musst sie hören.“ Hoffentlich sind Elkes Lebensmittel nicht zu laut, damit sie die Gäste nicht verschrecken.

Für mehrere Gäste zu kochen, ist für Elke übrigens kein Problem. In ihrer Jugend hat sie oft für ihre Familie gekocht – und das waren immerhin zehn Personen. Da müsste sie ein Menü für vier Dinner-Gäste ja wohl mit links schaffen.

Ob Elke ihr perfektes Dinner wirklich so gut meistert, könnt ihr auf TV NOW sehen.

Uli will Gladbach-Fan Dirk ein bisschen ärgern

Konkurrierende Fußballfans

Uli will Gladbach-Fan Dirk ein bisschen ärgern