MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner: Feueralarm bei Sebastian

Die Rösti "brennen" durch

Bei Sebastian soll es zum Hauptgerichte "Lammfilet mit Kartoffelrösti" geben. Soll - denn schon beim Anbraten gerät beim Hobbykoch die Lage außer Kontrolle. 

Mit Dunstabzugshaube wäre das nicht passiert

Es brutzelt, es zischt und es piept. Sebastian setzt mit seinen Rösti die Küche so unter Rauch, dass der Feuermelder im Flur angeht. Sehr zur Freude der Dinnergäste, die diese Abwechslung sehr erheitert. Jens wird neugierig und macht sich auf den Weg in die Küche, doch da schaut auch schon Sebastian aus der Tür und gibt Entwarnung: "Es brennt nicht." 

Natürlich macht er sich dann auch gleich daran, den nervenden Piepton auszuschalten und zwar mit dem Handy. Ja, in einer modernem Welt wird nicht einfach der Feuermelder abgeschraubt, nein, so was geht heutzutage per App. 

Und weiter geht's mit der Kocherei und zack, geht auch der Feueralarm wieder an. Diesmal machen sich die Gäste einen Spaß daraus, fluchtartig das Speisezimmer zu verlassen. "Alarm, Alarm. Wir müssen raus aus der Wohnung" "Auf zum Sammelplatz", hört man in dem Tumult. Dieses Mal macht Sebastian den Rauchmelder übrigens per Hand aus. Die Gäste zählen einmal durch: "Eins, zwei, drei, vier" und harren der Dinge die da noch kommen. Sebastians Fazit steht jedenfalls schon mal: "Das hat man davon, wenn man ohne Dunstabzugshaube kocht."

Die ganze Folge seht ihr natürlich auch bei TV NOW.

Diese fünf Gastgeber gehen in Köln an den Start

Sie wollen die Dinner-Krone

Diese fünf Gastgeber gehen in Köln an den Start