MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Tanjas Menü geht auf die Hüften

Das perfekte Dinner: Finaltag-Gastgeberin Tanja hat Angst um die Beach-Bodys ihrer Gäste

Am Finaltag werden die Batterien aufgeladen
Am Finaltag werden die Batterien aufgeladen Tanjas Menü geht auf die Hüften 01:58

Tanjas Menü ist "schwer und wuchtig "

Nach vier Tagen kalorienreicher Drei-Gänge-Menüs wäre ein „Clean Eating“-Abend gar nicht mal so schlecht. Ja, liebe Hamburger Hobbyköche, hebt euch diesen Tag lieber fürs Wochenende auf, denn am Finaltag bei Tanja wird es „schwer und wuchtig“. Die Gastgeberin bereitet nämlich ganze vier Teige für ihr „perfektes Dinner“ vor. Es gibt kleine Hamburger als Vorspeise, Baguette für nebenbei und Waffeln und Graubrot bei der Bergischen Kaffeetafel. Doch dabei bleibt es nicht. Nur so „trockenes Brot“ geht doch gar nicht – da müssen noch Fette her. Kein Problem, Tanja hat natürlich noch an selbstgemachte Mayo und Schweineschmalz gedacht.

Kohlehydrate machen glücklich

Obwohl ... ein bisschen Energie am Finaltag kann eigentlich auch nicht schaden, oder?! Denn nach dem fünftägigen Kochwettbewerb müssen die Hamburger Hobbyköche ganz schön erschöpft sein. Und woher holt man sich die Energie? Richtig, aus Kohlehydraten! Damit werden am Freitag nicht nur die Batterien wieder aufgeladen –  Kohlenhydrate machen bekanntlich auch glücklich. Dann können Tanjas Gäste ja gar nicht schlecht bewerten, oder? Da ist sich die Gastgeberin allerdings nicht ganz so sicher … Schon seit Tag eins befürchtet Tanja, dass ihr Dinner-Menü den Geschmack ihrer Gäste nicht treffen wird. Tag für Tag lernte die Hobbyköchin ihre Konkurrenten als gesunde und vitale Menschen kennen, die lieber leichte und vitaminreiche Gerichte zu sich nehmen. Die sind in Tanjas Menü eher Mangelware. 

Kann Tanja ihren Mitstreiter ihr kohlehydratreiches Dinner schmackhaft machen und sich den Gewinn holen? Die Antwort findet ihr in voller Länge auf TVNOW.

Ob das für den Sieg in Aachen reicht?

Nochmal tolle Punkte für Meike

Ob das für den Sieg in Aachen reicht?