MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Hardy ist ein sehr entspannter Wettkämpfer

Hardy will bei seinem Dinner alles geben
Hardy will bei seinem Dinner alles geben Ostfriesisch entspannt ins Finale 03:49

Dabei sein ist alles: Für Hardy ist der Sieg nicht so wichtig

Großes Finale bei "Das perfekte Dinner" an der Nordseeküste: Hardy macht sich ein wenig Sorgen. Ihm ist nicht entgangen, dass seine Gäste am Ende der Woche so etwas wie ein Highlight erwarten. Also gibt er alles: Gar nicht so sehr um zu gewinnen, sondern eher um seine Gäste glücklich zu machen.

Mit ostfriesischem Humor klappt alles

Finale in der postkartenschönen Nordseeperle Nordenham. Es kocht der charmante Genussmensch Hardy. Der 56-Jährige hofft, dass er das Niveau, das sich im Laufe der Woche hochgeschaukelt hat, so wird halten können. "Die Ansprüche, hat man das Gefühl, steigen in der Woche doch etwas", gibt Hardy zu bedenken. Da wird der heutige Gastgeber nachlegen müssen, wenn er den Dinnersieg erringen möchte. Wobei ihm angeblich genau das gar nicht wichtig ist: Selbst bei seinen Segelwettkämpfen hätte er die nahe Ziellinie für ein kühles Bier links liegen lassen. "Ich bin ein entspannter Wettkämpfer", behauptet Hardy.

Auch wenn er keine Chance auf den Dinner-Thron habe, sei er aber sicher, dass er ein Essen auf den Tisch bekäme – und zwar pünktlich. "Doch, ich fühle mich dem gewachsen", meint Hardy selbstbewusst. So schnell lässt sich ein gebürtiger Ostfriese eben nicht aus der Ruhe bringen.

Außerdem hat Hardy Routine: Zu 90 Prozent kocht er zu Hause. Und wenn doch einmal seine Frau kochen sollte, ist Hardy hinterher zur Stelle, um dem Gericht noch den letzten Schliff zu geben. Schließlich ist Hardy ein Dinner-Fan der ersten Stunde und weiß, wie ein perfektes Menü auszusehen und zu schmecken hat.

Ob Hardys finales Dinner seine Gäste überzeugt, seht ihr bei TV NOW.

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen