MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner im Ruhrpott: Marcus im kulinarischen Steckbrief

Harter Mann mit weichem Kern

Marcus ist ein echt harter Typ – auf den ersten Blick. Doch eigentlich ist der Bartträger ein ganz netter Kerl. Marcus ist ein Metaller der alten Schule, hat schon in verschiedenen Bands gespielt, doch in seiner DVD-Sammlung finden sich auch diverse Liebesfilme. Marcus fühlt sich erkannt: „Wer mich genauer kennt, weiß schon, dass in mir ein warmherziger Mensch steckt. Aber das muss man ja nicht immer so raushängen lassen.“ 

Marcus mag keine Multi-Schneider

Marcus kann sich auch mal seriös kleiden
Marcus kann sich auch mal seriös kleiden (Foto: VOX)

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?
Ich schätze, wenn ein Gastgeber offen für alle Menschen ist.

Was war dein größter Kochunfall?
Der Versuch, selbst Sushi zu machen.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?
Schwäche: Denke zu komplizert. Stärke: im Stress logger.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?
Brot, Wurst und Kaffee, weil Frühstück wichtig ist.

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?
Spaß am Kochen, neue Leute kennenlernen, neue Ideen sammeln und natürlich …gewinnen :-)

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?
Gute Stimmung, nicht zu übertriebenes Menü und satt sein.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?
Dass alle immer gut mit Getränken und Essen versorgt sind.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?
Selfmade-Sauerbraten.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:
Puh, habe ich so nicht.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?
Schlange und etwas von einer Streetkitchen in Hong Kong. Beides sehr interessant gewürzt.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt? Bitte kurz erläutern.
Unverzichtbar sind meine Messer.
Diese ganzen Multischneider, völliger Mist.

Das Niveau bleibt auch im Finale hoch

Eine 10 nach der nächsten

Das Niveau bleibt auch im Finale hoch