MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner im Schwarzwald: Neema im kulinarischen Steckbrief

Neema ist mit "Herz und Seele" Altenpflegerin

In dieser "Das perfekte Dinner"-Woche treffen sich die Hobby-Köche im Schwarzwald. Los geht es mit Kandidatin Neema. Die 42-Jährige kommt gebürtig aus Tansania und lebt seit ihrer Kindheit in Deutschland. In ihrem Beruf als Altenpflegerin geht die heutige Gastgeberin voll und ganz auf. Da ist sie "mit Herz und Seele" dabei. In ihrem Job spielt Fürsorglichkeit eine große Rolle. Wird sie ihre Gäste heute Abend auch so herzlich umsorgen?

Neema ist eine lockere Atmosphäre wichtig

Neema ist mit ihrem Job sehr glücklich.
Bei ihrem Job kommt Neema ins Schwärmen. Ihr liegt das Wohl von alten Menschen am Herzen.

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

Eine lockere Atmosphäre, gutes Essen und Aufmerksamkeit.

Was war dein größter Kochunfall?

Als ich Hummer gekocht habe, schlug das Tier mit seinen Scheren umher – das mache ich nie wieder. Aus Verzweiflung habe ich den heißen Kochtopf auf die Arbeitsplatte gestellt. Der entstandene Schaden ist heute noch zu sehen.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Ich kann einfach nicht 'Nein' sagen, da ich zu gutmütig bin. Das habe ich wohl von meinen afrikanischen Eltern. Hm, was sind meine Stärken? Meine Ehrlichkeit, der Umgang mit meinen Mitmenschen und meine Disziplin, speziell was die Ernährung meiner Familie betrifft.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Reis, Kartoffeln, Zwiebeln und natürlich Sekt. Zum Kochen und Sekt zum Überleben!

Wieso machst Du beim "perfekten Dinner" mit?

Mein Mann hat mich heimlich angemeldet. Hoffentlich enttäusche ich ihn nicht.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Dass ich meine Gäste zufrieden stelle, in der Orga sowie beim Anrichten der Gerichte und dass es keine leeren Gläser gibt.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Das genügend Essen und Trinken vorhanden ist.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Bouillabaisse (Fischsuppe).

Dein bester Koch-Tipp/Trick: Gute Organisation ist das A und O.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Ugali (afrikanische Spezialität): man isst es mit den Fingern und es schmeckt.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt? Bitte kurz erläutern.

Für mich sind alle Küchengeräte, welche ich besitze, unverzichtbar, da ich keine unnötigen Utensilien in der Küche habe. Die Brotbackmaschine war aber ein absoluter Fehlkauf, die hat mein Mann gekauft.

Jetzt wird auf den Sieger angestoßen

Das große Finale am Bodensee

Jetzt wird auf den Sieger angestoßen