MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Mireille vermisst ihre Familie

Das perfekte Dinner in Berlin: Heimweh-Tränchen bei Mireille

Mireille serviert Speisen aus Kamerun
Mireille serviert Speisen aus Kamerun Ein Stück Heimat 02:16

Essen wie zu Hause in Kamerun

Am zweiten Tag der Berliner Dinner-Woche kocht Mireille – und zwar ein Menü, das für sie wie ein Stück Heimat schmeckt und duftet. Die 32-Jährige IT-Beraterin lebt seit fünf Jahren in Deutschland und hat in dieser Zeit eine beachtliche Karriere vom Aupair-Mädchen zur IT-Spezialistin hingelegt – und nebenbei auch noch beeindruckend gut Deutsch gelernt.

Warum sie trotzdem manchmal traurig ist, erklärt sie im Video.

Mireille kocht mit viel Liebe die Lieblingsgerichte ihrer Familie

An ihrem Dinner-Abend möchte Mireille ihre Gäste auf eine Reise in ihr Heimatland mitnehmen. Sie selbst wird bei Gerichten wie dem Lieblings-Salat ihres Papas und dem Rindfleisch-Eintopf ihrer Mutter jedoch schmerzlich an ihre geliebte Familie erinnert, die sie in solchen Momenten arg vermisst. Kamerun liegt nun einmal leider nicht um die Ecke! Und auch wenn die 32-Jährige heilfroh ist, dass es ihren Geästen offenbar geschmeckt hat und ihre Mama sicher sehr stolz auf sie sein wird, fließen ein paar Tränen in der Küche. Echtes Heimweh bringt eben nicht nur kulinarische Höchstleistung auf die Teller, sondern auch anrührende Momente in die Herzen.

Wie diese kulinarische Reise nach Afrika bei ihren Gästen ankommt, seht ihr auf TVNOW – da findet ihr die komplette Folge.

Finale in Berlin

Die Punkte für Stefan

Finale in Berlin