MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner in Frankfurt: Charly packt noch einmal der Ehrgeiz

Fünf Frauen hauen Charly nicht um
Fünf Frauen hauen Charly nicht um Familienmensch im Taunus 03:23

Willkommen in der Residenz

Menschenfreund Karl, der von allen nur „Charly“ gerufen wird, eröffnet die neue Dinner-Runde in Frankfurt und dem Frankfurter Raum. So geht es in die Residenzstadt Usingen im Taunus, wo der 80-jährige ehemalige Fleischgroßhandel-Unternehmer seinen wohlverdienten Lebensabend genießt und zum montäglichen Dinner einlädt.

Charly - Allein unter Frauen

Charly packt im Alter noch einmal der Ehrgeiz, denn er möchte allen beweisen, dass man auch mit 80 noch alle Zubereitungsschritte alleine hinbekommt. Insbesondere die berühmte Grüne Soße aus Frankfurt bedarf einiges an Zuwendung und der rüstige Rentner bereitet sogar den Fond eigenhändig vor. Selbst die sehr geschätzte Ehefrau Hedi, die immerhin seit 57 Jahren an seiner Seite ist, muss sich auf die seelische Unterstützung beschränken. Charly will es einfach alleine hinbekommen.

Doch eine Frau ist Charly nicht genug, denn neben der Ehefrau erfreuen den Familienmenschen auch noch zwei Töchter und zwei Enkeltöchter. Allein unter Frauen fühlt sich der gelernte Metzger aber ganz und gar nicht, denn die Familie geht ihm über alles. Selbst über den Ruhestand, denn Charly packte nach ein paar Wochen das typische Rentner-Syndrom. Aufgabenfrei wie er nun war fing er an, sich und seine Umwelt mit Nebensächlichkeiten zu nerven. Wie gut, dass es das „Perfekte Dinner“ gibt, da findet jeder eine sinnvolle Beschäftigung.

Ihr könnt euch auch sinnvoll beschäftigen: Bei TV NOW gibt es die Sendung in voller Länge.

Franco war wohl etwas zu lässig

Das reicht nicht für die Dinner-Meisterschaft

Franco war wohl etwas zu lässig