MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Süßes Naschen auf der „Beerenwiese“

"Das perfekte Dinner" in Köln: Chérine nimmt ihre Gäste mit auf eine kulinarische Wald-Wanderung

"Kartoffelturms“ trifft „Beerenwiese“
"Kartoffelturms“ trifft „Beerenwiese“ Kulinarische Wald-Wanderung 03:35

Nach der Erklimmung des „Kartoffelturms“ geht’s auf die „Beerenwiese“

Der zweite Tag beim perfekten Dinner in Köln wird überraschend, denn Gastgeberin Chérine hat sich für ihren Dinner-Abend richtig Mühe gemacht. Es soll nicht nur einfach etwas Gutes zu essen geben, sondern auch für die Seele hat Chérine etwas zu bieten. Da die 35-Jährige mit deutsch-niederländischen Wurzeln am eigenen Leib erfahren hat, wie erholsam eine Wald-Wanderung sein kann, möchte sie für ihre Gäste eine solche auf ihrem Dinner-Tisch inszenieren.

Dass eine kulinarische Wald-Wanderung auch optisch was her macht und welche Überraschung Chérine sonst noch für ihre Gäste hat, könnt ihr in diesem Video bewundern.

Die dinnerrunde entdeckt das "Wurzelgefühl"

Chérine hat mit viel Fantasie ein tolles Menü zusammengestellt: Die Dinnerrunde darf sich auf die Entdeckung des „Wurzelgefühls“ freuen (Rote-Bete-Carpaccio), wandert dann weiter über den „Waldsteg“ (Kräutersaitlinge und Spitzkohl), erklimmt nebenbei einen Kartoffelturm, um sich dann auf der Beerenwiese auszuruhen. Und obwohl die Gäste nach diesem Menü schon vollständig begeistert sind, hat die Gastgeberin noch eine Überraschung parat: Da ihr Dinner-Motto „Collect moments, not things“ lautet, gibt es für jeden Gast ein ganz besonderes Geschenk. Was sich die Kandidatin ausgedacht hat, sehen Sie im Video.

Auf TVNOW könnt ihr miterleben, ob sich die Begeisterung von Chérines Gästen auch in Punkten niederschlägt.

Fassungslosigkeit bei Michael

Dramatisches Dinner-Finale

Fassungslosigkeit bei Michael