MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Das perfekte Dinner in Marrakesch: Kochen im Schwimmbad

Hakim beim Hammelwettziehen
Hakim beim Hammelwettziehen Der Gastgeber kocht öffentlich 00:04:33

So kocht man in Marokko

Das neue Jahr beginnt für "Das perfekte Dinner“ exotisch, denn es geht in die "Rote Stadt“ Marrakesch nach Marokko. Und wenn man so weit reisen muss, möchte man natürlich auch ein Stück einheimischer Kulinarik kosten und genau dafür ist Gastgeber Hakim zuständig.

Bloß keine Energie verschwenden!

Hakim kocht nämlich eine Tanjia, ein Schmorgericht, bei dem Lamm oder Kalb gemeinsam mit Gewürzen in einen Tontopf gefüllt und in einen Ofen geschoben werden. Kalb, Gewürze und Topf sind in Hakims Haushalt vorhanden, doch weit und breit ist kein Ofen zu sehen. Zumindest kein brennender. Der clevere Reiseleiter weiß sich natürlich zu helfen, denn in Marrakesch gibt es einen Ofen, der von der Allgemeinheit zum Kochen genutzt werden kann. Das spart Energie und fördert den sozialen Kontakt, denn diverse Hobbyköche stehen bereits an der Feuerstelle, um ihre Speisen zu erhitzen.

Pikanterweise wird mit dem Ofen auch noch das örtliche Hamam beheizt. Die unten fabrizierten Kalorien werden oben also wieder ausgeschwitzt. Ob dieser Marokkanische Nahrungskreislauf beabsichtigt ist oder nicht, erfahren wir nicht, dafür lernen wir von Hakim aber, dass neben Töpfen gerne auch Hammel- und Ziegenköpfe in die Glut gelegt werden, damit diese ihre Resthaare vom geköpften Haupt verlieren. Im Anschluss lässt sich der rasierte Schädel aufwärmen und das Gehirn lauwarm auslöffeln. Auf solch herausfordernde Speisen verzichtet Hakim heute aber lieber, denn es sind ja westliche Gäste in dieser Woche dabei, die nicht frühzeitig von der Marokkanischen Lebensweise verschreckt werden sollen.

Wie es denn dann gemundet hat, erfahrt ihr bei TV NOW.

Sigrid schlägt Jürgen

Knappe Führung

Sigrid schlägt Jürgen