MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner in Osnabrück: Eine Bayerin in Niedersachsen

Julia kommt zum Glück aus Osnabrück - oder auch nicht

Die neue Dinner-Woche steht an und sie kommt in die nach einhelliger Statistiker-Meinung durchschnittlichste Stadt Deutschlands – nach Osnabrück. Wir beginnen den Kochreigen bei Julia, die nach einer alten Schlager-Weisheit wie so viele ihr ganz großes Glück in einer Reihenhaussiedlung in Osnabrück gefunden zu haben scheint.

Grüß Gott in Osnabrück

Doch was müssen wir zur Begrüßung hören? Grüß Gott? Und das in einer der wortkargsten Regionen Deutschlands, wo man sich manchmal mit "Moin, Moin“ begrüßt, bevorzugt aber selbst an bekannten Gesichtern grußlos vorbeizieht. Die Erklärung ist simpel: Die 43-jährige Personalberaterin zog für die Liebe von Bayern nach Niedersachsen und hat ihren Dialekt einfach mitgenommen.

Im Lauf der Zeit hat sie den stoischen Menschenschlag in Osnabrück aber zu schätzen gelernt. Denn hier sagt man sich ehrlich, was man voneinander hält, was laut Julia in ihrer Heimatstadt München nicht immer der Fall zu sein scheint. Und hier geht es ja auch um Kochkünste und nicht darum, die maximale Anzahl an Bekannten in einer fremden Umgebung zu finden. Und einen weiteren Vorteil hat die Stadt auch noch. Bäuerliche Regionen liegen direkt vor den Toren der Stadt und da kann man sich die Zutaten direkt vom Bauernhof liefern lassen. Auf genau diese Art versucht Julia sich in die Herzen ihrer Osnabrücker Mitstreiter zu kochen. "Ois Guade“, Julia!

Ob sie den als reserviert verschrieenen Norddeutschen das Temperament einkochen kann, seht ihr in voller Länge bei TV NOW.

Wie fanden Gözdes Gäste das türkische Dinner?

Die Punktevergabe am Donnerstag

Wie fanden Gözdes Gäste das türkische Dinner?