MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner in Trier: Juliette will immer mehr

"More is More" ist ihr Motto

Den zweiten Abend der aktuellen Dinner-Runde bestreitet Juliette in dem luxemburgischen Ort mit dem schönen Namen "Echternacherbrück“. Der eigentliche Austragungsort Trier ist nur einen Katzensprung von Luxemburg entfernt, so dass die 61-jährige ehemalige Apothekenangestellte in den Genuss kommt, bei den Trierern mitmachen zu dürfen. Und für Juliette ist das laut ihrem Lebensmotto mit Sicherheit eine Bereicherung, denn sie lebt nach der Devise "More is More“. 

Juliette findet immer noch ein Plätzchen

Die redefreudige Gastgeberin lebt gemeinsam mit ihrer Tochter Julie und dem luxemburgisch verstehenden Kater in einer Wohnung, deren Einrichtung aus allen Nähten zu platzen scheint: "Das war schon immer mein Stil, ich finde immer etwas, was man noch irgendwo dazustellen kann“. Als "More is More“ definiert sie diesen selbstgefundenen Stil der überbordenden Opulenz. Ausgesprochen klingt das zunächst wie "Moi est moi“, einer luxemburgischen Abwandlung vom bayrischen „Mia san Mia“, aber es bezieht sich tatsächlich auf Ausstattung und Stil und nicht den eigenen oder volkstümlichen Charakter.

Auch Mitstreiter Thomas kommt ins Philosophieren: "Ich bin wirklich sehr gespannt, denn das "Mehr" mehr ist, wissen wir ja, aber manchmal kann "More" auch "Less" sein und vielleicht ist es heute Abend sogar 'A Touch too much‘“. Verwirrt? Das macht nichts, denn sattessen kann man sich mit Sicherheit, wenn bereits im Vorfeld mehr und mehr versprochen wird und das ist doch die Hauptsache.

Astrid serviert den Gin in allen Gängen

Das ist doch mal eine "ginvolle" Idee!

Astrid serviert den Gin in allen Gängen